Uniqlo-Chicago-Takeover

In Featured, Marketing - Event, Marketing - Guerilla, Marketing - Viral

Uniqlo veranstaltete zur Shop-Eröffnung in Chicago Parties in U-Bahn-Zügen

Immer mehr Unternehmen suchen außergewöhnliche Locations, um Werbung zu treiben. So hat IKEA vor vielen Jahr zu einer Shoperöffnung in Japan IKEA-Sitzmöbel in U-Bahn-Wagons platziert. Einige Jahre später wurde eine französische U-Bahn-Station zeitweise zu Werbezwecken mit IKEA-Sitzmöbeln ausgestattet. Und Uniqlo eröffnete im Jahr 2013 in einer New Yorker U-Bahn-Station einen PopUp-Shop.

Diese Aktionen hatten gemeinsam, die Kunden dort anzusprechen, wo sie sich sowieso länger aufhalten. Uniqlo hat diese Idee jetzt wieder zur Eröffnung eines Flagshipstores in Chicago aufgegriffen. In Zusammenarbeit mit der Werbeagentur Invisible North wurden Wagons der Chicagoer U-Bahn-Gesellschaft gemietet, um dort Parties zu feiern. Ein DJ sorgte für gute Musik, zudem wurde nebenher das neue Modesortiment von Uniqlo präsentiert und zum Abschluss erhielten die Gäste Werbegeschenke. Zwischendurch konnten sie den Ausblick auf Chicago geniessen.

Die Aktion sorgte schnell für viel mediale Aufmerksamkeit nicht nur in Chicago. Denn heute wollen die Menschen außergewöhnliche Events erleben. Noch besser ist, wenn sie dafür nichts bezahlen müssen, sondern zum Abschluss sogar noch GibeAways erhalten. Dass es sich dabei um eine Werbeaktion handelte, stört die wenigsten Menschen. Denn wer hat heute noch viel Zeit für Shopping? So einfach kann Party und Shopping auf Probe miteinander verbunden werden.

Gefunden bei PSFK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.