In Marketing - Tools, Marketing - Werbung

Ausgefallene Werbeplätze sorgen für Aufsehen

Die Königin der Business-Blogparaden ist aktuell unbestritten die Bloggerin, Kommunikationsberaterin und Text-Expertin Dr. Kerstin Hoffmann. Zwar „rennen Ihr die Blogger nicht die Bude ein“, aber die Ergebnisse in Form von EBooks sind immer wieder beeindruckend, wie z.B. das letzte Blogparaden-EBook „Handbuch Kundennutzen“ eindrucksvoll beweist. Und aktuell veranstaltet Kerstin wieder eine Blogparade und zwar unter dem Titel „Diesseits der Trampelpfade – ungewöhnliche Werbe- und PR-Aktionen“. Folgende Fragen sollen Blogger in ihren Postings beantworten: „Mit welchen ungewöhnlichen Aktionen machen Sie auf Ihr Unternehmen aufmerksam?“. Oder: „Was raten Sie Ihren Werbe-, PR- und Marketingkunden?“.

Diesmal bin ich nicht nur mit einem Artikel dabei, sondern mit einer ganzen Serie. Beginnen will ich heute mit der Vorstellung von ungewöhnlichen Werbeaktionen, die alle gemeinsam haben, das ungewöhnliche Werbeplätze genutzt wurden:

Yoga Studio macht Werbung auf biegsamen Strohhalmen

Werbung ist aus meiner Sicht dann gut, wenn Sie auffällt, in den Kontext passt, die Zielgruppe erreicht, unverwechselbar ist und man sich daran erinnern kann. Alle diese Voraussetzungen erfüllt die Werbung dieses Yoga-Studios auf dem Strohhalm. Besonders konzeptstark finde ich natürlich, dass es sich um einen biegsamen Strohhalm handelt. Und im besten Fall müsste man den Gastronomen noch nicht einmal Geld für die Werbeplatzierung bezahlen, sondern nur die Herstellkosten für die Strohhalme tragen.

Werbung auf dem Kaffeeschaum

Der Kunde braucht meist mehrere Impulse, um eine Werbebotschaft zu registrieren. Und er muss an neuen Plätzen überrascht werden, um eine Werbung überhaupt noch wahrzunehmen. Deshalb gefällt mir diese Guerilla-Aktion von Expedia in einem Hamburger Cafe so gut. Der Preis für ein Reiseangebot wird mit Hilfe einer Schablone und Kakaopulver auf den Milchschaum des Cappuccinos oder Latte Macchiatos gestreut. Wenn man die Tasse erhebt, findet man auf dem Untersetzer weitere Infos.

Werbung auf Radwegen für ein Radfahrerportal

Der Verkehrsdezernent der Stadt Frankfurt hat vor einigen Monaten ein neues Onlineportal für Radfahrer in Frankfurt und Umgebung freigeschaltet. Das Ziel ist nicht nur, Radfahrer über neue Radwege zu informieren, sondern sie mit einzubinden. Die große Frage war nun, wie man das Portal bekanntmachen könnte. Das Lösung: Zum Kampagenstart waren auf Frankfurts Straßen Sprayer im Einsatz – ganz legal und absolut zivil im Auftrag des Verkehrsdezernats. Verschiedene Fragen zum Radfahren, dazu Logo und Webadresse des neuen Radfahrportals befanden sich an verschiedenen Kreuzungen auf den Radverkehrsanlagen in Frankfurt wieder.


Notebooks als Werbefläche verwenden

Viele Referenten, die für ihre Vorträge ihre eigenen Notebooks verwenden, verpassen aus meiner Sicht eine einmalige Chance. Auf dem Deckels ihres Notebooks ist meist nur der Name des Notebookherstellers zu sehen. Hat man als Referent aber Geld dafür bekommen, dass man für diese Firma Werbung macht? Vielmehr sollte man seine eigene Werbung aufsprühen oder aufkleben. Es gibt spezielle Dienstleister, die einem dabei helfen, damit man in Zukunft während des Vortrages eine bestimmte Werbebotschaft versendet, ohne je den Mund aufgemacht zu haben.

Lassen Sie sich von diesen Ideen inspirieren und überlegen Sie in Zukunft nicht nur, welche Werbebotschaft Sie unter das Volk bringen wollen, sondern auf welchem einzigartigen Werbeträger das am besten passt. Nicht nur das was, sondern auch das wo ist entscheidend. Es gibt noch genug ungenutzte Werbeflächen, die nur darauf warten, von ihnen entdeckt zu werden.

2 Responses to Ausgefallene Werbeplätze sorgen für Aufsehen

  1. […] Artikel dabei, sondern mit einer ganzen Serie. Nachdem ich gestern die Serie damit begonnen habe, ungewöhnliche Werbeplätze vorzustellen, berichte ich heute über ungewöhnliche Geschäftsideen, die ein gefundenes Fressen […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *