XING_300dpi_mit_Claim_de

In Marketing - XING

Mit XING Kunden gewinnen (8): Kooperationspartner finden

Auf XING ist man besonders erfolgreich, wenn man „Bande spielt“. Dazu gehört u.a., die passenden Kooperationspartner zu finden. Ein Weg ist, passiv nach solchen Kooperationspartnern zu suchen, indem man mit Hilfe der Funktionen „Mitteilungen“, im Profil bei „Ich suche“, „Ich biete“ sowie im Portfolio und in ausgewählten Gruppen via „Forenbeitrag“ aufruft, dass sich passende Kooperationspartner melden. Allerdings hat das zwei Nachteile. Zum einen melden sich nach solch einem Aufruf erfahrungsgemäß wenige Personen und zudem erfahren die Konkurrenten, welche Kooperationspartner man gezielt sucht. Deshalb sind solche Aufrufe meistens relativ allgemein gehalten und damit i.d.R. wenig vielversprechend.

Die andere Alternative besteht darin, selbst gezielt auf XING nach Kooperationspartnern zu suchen. Ein klassischer Weg besteht darin, in der „Erweiterten Suche“ gezielt nach passenden Kooperationspartnern zu suchen. Hier kann man z.B. nach Branchen und Regionen gezielt suchen. Auch kann man gezielt Personen suchen, die im Feld „Ich suche“ das Wort „Kooperation“ oder „Kooperationen“ oder „Kooperationspartner“ eingegeben haben. Anschliessend kann man die passenden Mitglieder via XING-Nachricht kontaktieren oder man lässt sich empfehlen, wenn es sich um einen Kontakt 2. Grades handelt.

Die Suchtrefferanzeige von XING bietet aber noch mehr. Es werden nicht nur passende Mitglieder angezeigt, sondern auch Unternehmen. Via Unternehmensprofil kann man sich alle Mitglieder bei XING anschauen, die dort beschäftigt sind, um anschliessend mit den passenden Personen Kontakt aufzunehmen. Weiterhin werden bei der Suchtrefferanzeige auch passende Events gezeigt. Wenn nicht anders eingestellt, kann man sich auch die Gästeliste mit den eingeladenen Personen anschauen, um zu prüfen, ob es sich lohnt, das Event zu besuchen.

Und letztlich findet man über die Suchtrefferanzeige auch passende Gruppen, in der man die passenden Kooperationspartner finden kann. Hier kann man die passenden Forenbeiträge gezielt suchen, um Mitglieder, die hier diskutieren, ansprechen zu können. Zudem gibt es auch in den Gruppen eine Suchfunktion, so dass man in der Gruppe gezielt nach Mitgliedern suchen kann. Zuletzt kommen auch häufig die Moderatoren und Co-Moderatoren der Gruppen als Kooperationspartner in Frage bzw. können entsprechende Empfehlungen aussprechen. Konkrete Tipps, wie man solche Influencer anspricht, habe ich im letzten Artikel dieser Serie gegeben.

Um den Überblick zu behalten, sollten sie alle potentiellen Kooperationspartner, mit denen sie sich auf XING vernetzt haben, mit der Kategorie „Kooperationspartner“ verschlagworten, um jederzeit den Überblick zu behalten. Und bei der Ansprache via XING sollten sie sich genau überlegen, was sie zu bieten haben, um die goldene Regel: „Erst geben, dann nehmen“ zu beachten. Perfekt wäre, wenn man bei weiteren vertiefenden Gesprächen auch Referenzen für Kooperationen vorweisen kann. So kann man häufig auch Partner überzeugen, die bisher wenig bis keine Erfahrungen mit Kooperationen gesammelt haben.

Kurzer Tipp: Die anderen Beiträge der Serie „Mit XING Kunden gewinnen“ finden Sie unter Marketing-XING.

Mehr Infos zum Autor
Burkhard Schneider ist seit Oktober 2003 Mitglied im Social-Business-Netzwerk XING (damals OpenBC). Er ist zwischen 2008 und 2015 offizieller XING-Trainer (powered by XING) gewesen und hat insgesamt 70 XING-Seminare in FrankfurtRheinMain gehalten. Unter „XING richtig nutzen“ hat er einen Leitfaden verfasst, der im Rahmen der BIEG-Leitfaden-Serie veröffentlicht wurde. In seiner Funktion als Vertriebsleiter der AUFSCHWUNG-Messe für Existenzgründung und junge Unternehmen und der EnergieEffizienz-Messe nutzt er XING auf vielfältige Weise.

One Response to Mit XING Kunden gewinnen (8): Kooperationspartner finden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.