In Marketing - Customizing, Marketing - Produkt

Nach mymuesli kommt jetzt youbar

youbar

Im Dezember 2007 habe ich hier im Blog darüber sinniert, wie man sich vom Erfolg von mymuesli inspirieren lassen könnte, ohne ein „billiges“ Copy Cat zu gründen. Jetzt bin ich bei Springwise auf youbar gestossen. Hier können sich sportbegeisterte Menschen einen Energieriegel individuell zusammenstellen und in einem 12er Pack zuschicken lassen.

Der Preis für einen 12erPack liegt in der Regel bei 40 USD (plus Versandkosten) bzw. 3,33 USD (2,30 EUR) pro Energieriegel. Das ist ein stolzer Preis. Dafür werden die Riegel aber auch frisch zusammengestellt und berücksichtigen die individuellen Wünsche. Wenn man sich für einen populären Müsliriegel entscheidet, dann geht es mit 30 USD auch billiger. Diese Idee ist clever, denn so motiviert man die Besteller ihrer individuellen Müsliriegelmischung, für ihren Riegel Werbung zu machen, damit er auch populär und damit billiger wird.

Die Entstehungsgeschichte von youbar ist klassisch. Ein Marathonläufer aus den USA hatte eine Milchallergie und konnte deshalb die meisten Energieriegel nicht verzehren. Zudem zeigte er sich vom Einheitsgeschmack der industriell gefertigten Riegel nicht besonders begeistert. Wenn man ständig solche Riegel zu sich nimmt, will man schliesslich etwas Abwechslung. Und schon ist die Idee entstanden, für sich selber, Freunde und Bekannte Energieriegel individuell zusammen zu stellen. Und aus diesem Hobby ist jetzt ein Business geworden. Ganz einfach, oder?

Weitere Artikel zum Thema:

5 Responses to Nach mymuesli kommt jetzt youbar

  1. […] via best-practice-business Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können. […]

  2. Schade, dass das Ganze wohl erst dem amerikanischem Markt vorbehalten bleibt. Von Shipping nach Europa konnte ich dort nichts lesen. Vllt. ist das ja aber ein neues Geschäftsfeld für mymuesli? 🙂

  3. Es wird wohl immer so sein. Einer hat eine gute Idee, und die ganze Horde jagt dem eigenen Erfolg hinterner.
    Wie bei youtube wird es auch 2-3 weitere größere Anbieter geben. Das werden die sein, die sich jetzt am schnellsten dranhängen. MyCornflakes.de gibt es ja auch schon.

  4. Hmmm, die Idee für youbar ist, wenn man der Story auf deren Webseite glauben darf, vor dem Start von mymuesli entstanden.

    Zudem glaube ich, dass man eine Idee, die in abgewandelter Form umgesetzt wird, sehr erfolgreich umsetzen kann. Ein reine Copycat, wie es ja auch genug gab, haben dann kein Erfolg, wenn das Original richtig gut ist. Und my muesli ist richtig gut.

  5. Luis sagt:

    Habt Ihr schon mal gekuckt was passiert, wenn man statt „YouBar“ einfach mal „YourBar“ sucht?

    Es erscheint etwas völlig anderes, vielleicht nicht ganz so gesund aber sicher nicht weniger interessant. Nicht schlecht!

    Hier: http://www.yourbar.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *