In Blog - Newcomer

Newcomer (63): cdv-kommunikations-blog

Heute stelle ich Euch im Rahmen der Newcomer-Business-Blogserie das cdv-kommunikationsmanagement-blog vor:

  1. Wer bloggt hier? (Name, Beruf, Alter)?
    Hier bloggen Christian de Vries, Kommunikationsberater, 44, und Partner Karl-Heinz Heidtmann, Trainer, 55.
  2. Über welche Themen bloggen Sie hauptsächlich (Schwerpunktkategorien)?
    Nun, nach den ersten Anfängen, die sehr persönlich waren, geht es um die tagtäglichen Erlebnisse mit Menschen, Kunden und Ereignissen. Mittlerweile, das Blog lebt und bebt, konzentriere ich mich auf aktuelle Begebenheiten, Anekdoten, verfolge die Diskussion in anderen Blogs. Mein langjähriger Freund und Partner Karl-Heinz Heidtmann bestreitet Politik, Ethik, Leben und Abstruses.
  3. Was ist der USP / Erfolgsfaktor Ihres Blogs?
    Der USP liegt in den Personen. Wir sind einzigartig. Für uns, die wir fast 650 Kilometer voneinander entfernt sind, ist es wichtig zu kommunizieren. Also nutzen wir auch diese Plattform. Wir nutzen auch Foren, oft auch täglich das Telefon (warum sollte man das vergessen…). Für uns ist dieses Blog eine Spielwiese zum Ausprobieren. Demnächst wird es schon mehr geben. Aus der Rubrik „Mittelstandsbauch“ könnte ein eigenes Blog entstehen. Andere Ideen sind schon in der Pipeline.
  4. Warum bloggen Sie bzw. welche konkreten Ziele haben Sie?
    Vom Geld verdienen mit Blogs sind wir weit entfernt (Zitat Heidtmann letzte Woche: „Ich lass‘ mich pensionieren, und schreibe nur noch Blogs.“) Aber wir sind ja noch jung. Karl-Heinz Heidtmann verdient sein Geld mit guten Trainings, ich berate Unternehmen in Sachen Kommunikation. Alles andere wird sich ergeben.
  5. Was sind Ihre drei Lieblingsblogs?
    Das ist schwer zu sagen. Don Alphonso fliegt demnächst wohl aus dem Reader, weil ich dieses ewige Gemecker nicht mag. Lob kennt er wohl nicht. Robert Basic ist superfleißig, wenn auch zuweilen etwas kurz angebunden. Stefan Niggemeier zeigt Biß, das gefällt mir. Im „Spiegelfechter“ geht mir das politische Herz auf, auch wenn ich nicht alles retournieren kann. Dafür hat Karl-Heinz dort wohl neue Freunde gefunden. Und da ich nicht immer nur Themenblogs lesen mag, muß ich hier die „vorspeisenplatte“ nennen. Lecker!
  6. Was möchten Sie noch sagen?
    Schade ist meiner Meinung nach, dass sich viele Blogger immer um sich selbst drehen. Da fühlt man sich fast wie im deutschen Schützen- oder Fußballverein: Alle wissen besser, wie es geht. Da wird geschimpft wie die Rohrspatzen (woher kommt eigentlich dieser Begriff?), aber den anderen einfach mal zu lassen, geht dann auch nicht. Der Kampf ums letzte Wort ist oft zu verbissen. Und sonst: Irgendwann wird es die Tageszeitungen (sagt der ehemalige Journalist) nur noch im Blog-Format geben. Gute Sache, das!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.