In Blog - Newcomer

Newcomer (157): Unternehmensnachfolge-Weblog

Heute stelle ich Euch im Rahmen der Newcomer-Business-Blogserie das Unternehmensnachfolge-Weblog vor. Das Thema finde ich persönlich sehr spannend, weil es auch eine Möglichkeit ist, Unternehmer zu werden, indem man eben ein bestehendes Unternehmen übernimmt. Jedoch höre ich diesbezüglich viele Horrorstorries. Vielleicht schafft es ja Claus Hadenfeldt, Licht ins Dunkel zu bringen.

  1. Wer bloggt hier? (Name, Beruf, Alter)?
    Claus Hadenfeldt – Finanzexperte, Querdenker, Vordenker, Zuhörer und Freund guter Geschichten
  2. Über welche Themen bloggst Du hauptsächlich (Schwerpunktkategorien)?
    Alles rund um die Unternehmensnachfolge: Aber auf eine lockere, verständliche und gerne auch humorvolle Art und Weise. Es geht mir insbesondere darum, auf die Notwendigkeit einer frühzeitigen Nachfolgeplanung hinzuweisen, jedoch immer in kleinen Geschichten oder konkreten Beispielen verpackt.
  3. Was ist der USP / Erfolgsfaktor Deines Blogs?
    Als „Neublogger“, der erst seit einigen Wochen aktiv ist, freue ich mich noch auf den Erfolg. Ich hoffe, in Zukunft immer mehr Leser begrüßen zu dürfen. Ich denke, es braucht einfach seine Zeit, bis sich die Leser auf ein neues Gesicht im Netz einstellen. Derzeit bin ich schon froh darüber, wenn ich einige Leser für ein doch so wichtiges unternehmerisches Thema sensibilisieren kann.
  4. Warum bloggst Du bzw. welche konkreten Ziele hast Du?
    Das Thema Unternehmensnachfolge interessiert mich ja schon von Berufs wegen. Beim Stöbern („Googlen“) ist mir aufgefallen, dass es nur wenige Websites gibt, die einen betont praktischen Bezug zur Unternehmensnachfolge aufweisen. Dabei ist die Unternehmensnachfolge etwas, dass immer in konkreten Situationen, mit konkreten Herausforderungen und zwischen Menschen stattfindet. Diese Sichtweise nehme ich in meinem Unternehmensnachfolge Weblog ein.
  5. Was sind Deine drei Lieblingsblogs?
    Ich lese Blogs noch nicht so lange. Insofern möchte ich an dieser Stelle keinen Favoriten küren. Aber natürlich bin ich immer auch auf der Suche nach interessanten Geschichten für mein Unternehmensnachfolge Weblog und hoffe, über diesen Beitrag auch in Kontakt mit anderen Bloggern zu kommen.
  6. Was möchtest Du noch sagen?
    Ich möchte auf die Notwendigkeit und Wichtigkeit einer sorgfältigen Nachfolgeplanung gar nicht mit dem erhobenen Zeigefinger hinweisen; viel lieber mache ich dies wohl verpackt in kleinen Geschichten. Dabei will ich Unternehmern vermitteln, dass eine geregelte Unternehmensnachfolge auch zu einer neu gewonnenen Gelassenheit führt, mit der sich der unternehmerische Alltag leichter und effektiver bewältigen lässt.

Hinweis zur Newcomer Business Blogserie:
Seit März 2007 stelle ich hier im Blog Newcomer Business Blogs vor. Bisher habe ich mehr als 150 Blogs vorgestellt. In Zukunft werde ich wieder versuchen, jede Woche mindestens ein Blog hier vorzustellen. Voraussetzung für die Vorstellung ist, dass das Blog zum Zeitpunkt der Bewerbung weniger als 6 Monate gibt oder es weniger als 50 Postings gibt oder weniger als 10 Blogs darauf verlinkt haben. Insgesamt sind sechs Fragen zu beantworten und mir zuzusenden. Ziel der Aktion ist es, noch unbekannte Business Blogs für einen Tag ins Rampenlicht zu stellen und meiner breiten Leserschaft vorzustellen. Mit dieser Aktion will ich mich dafür bedanken, dass ich zu Beginn von Top-Bloggern wie Robert Basic so stark unterstützt wurde. Hier gibt noch es mehr Informationen zur Aktion.

4 Responses to Newcomer (157): Unternehmensnachfolge-Weblog

  1. Frank Hamm sagt:

    Unternehmensnachfolge ist in de Tat ein sehr interessantes und noch leider weitgehend unbeachtetes Thema im Internet.

    Zu welchen Problemen es dabei kommen kann, habe ich im weiteren Bekanntenkreis festellen „dürfen“.

    Ich werde mir den Blog sicher in nächster Zeit ein paar mal anschauen. Danke für den Tip und auch dafür das du neuen Blogs die Möglichkeit gibst sich hier auf eine etwas breitere Leserbasis zu stellen.

    Vielleicht magst Du mich ja auch mal Interviewen? Die Kriterien dafür dürfte mein neuer Blog http://www.frank-hamm-webdesign.de sicherlich erfüllen. Ich würde mich freuen.

    Gruß aus dem Westerwald
    Frank Hamm

  2. Hallo Frank,

    gerne stelle ich Dein Blog im Rahmen der Newcomer-Serie vor. Beantworte mir einfach die sechs o.g. Fragen und schicke mir die Infos zu. Kontaktdaten findest Du im Impressum.

    Gruss

    Burkhard

  3. Hallo,

    das Thema Unternehmensnachfolge interessiert mich, da ich seit ca. 20 Jahren aktiv mittelständische Unternehmen bewerte und verkaufe. Am Anfang steht, das Vertrauen des Unternehmers zu gewinnen – nicht auf alles gleich eine Antwort parat zu haben! Seine Gedankengänge, Ziele, Ängste und Zweifel kennen und qualifiziert darauf reagieren. Danach kann ich die Firma analysieren, bewerten, beschreiben, aktiv einen Käufer suchen und das ganze Projekt federführend durchziehen. Neben der betriebswirtschaftlichen Kompetenz bedarf es oft auch einer technischen und einer personalpolitischen Kompetenz.
    Wenn ich nicht den integrierten Ansatz praktiziere, laufe ich Gefahr, den gleichen Fehler zu machen, wie ein Arzt, der an einzelnen Symptomen herumtherapiert, und den Organismus als funktionsintegrierte Einheit ignoriert.

  4. Benjamin Kraus sagt:

    Hallo! Der Artikel ist zwar schon etwas älter, aber ich habe hier http://www.bridge-imp.de/blog-artikel/items/firmennachfolge-checkliste.html einen interessanten Blog entdeckt, der sich mit dem Thema Unternehmensnachfolge beschäftigt. Auch aktuelle Zahlen werden hier gut analysiert und aussagekräftig dargestellt!
    Vielleicht hat ja jemand Interesse daran:)
    MfG Ben K.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.