In Blog - Newcomer, Idee - NonProfit, Trend - LOHAS

Newcomer-Blog: Social-Startups.de

Kein Zweifel. Dem Social Entrepreneurship gehört schon deshalb die Zukunft, weil immer mehr Unternehmer nicht allein nach der Profitmaximierung streben, sondern nach der „Sinn-Maximierung“. Zudem gibt es genug zu tun, denn gesellschaftlicher Wandel tut not, egal ob in den Segmenten Bildung, Umweltschutz, Arbeitsplatzschaffung für Menschen mit Behinderungen, Armutsbekämpfung oder Menschenrechte. Hier im Blog stelle ich immer wieder solche Leuchtturmprojekte vor, wie z.B. jüngst Crepes & Waffles, das Tiffin-Project, Solvish, die Raumunternehmen oder das Münchner Tafelwasser. Ideen am laufenden Band biete ich im Artikel „Erfolgsbeispiele für Social Business“ und in der Kategorie „Idee – Non Profit“. Vor kurzem bin ich auf eine neue, wertvolle Fundquelle aufmerksame geworden: „Social-Startups.de“. Dahinter stehen mit Anton Nagatkin und Christian Deiters zwei Jungs, für die Sinn mehr Wert ist als schnöder Profit. Die Kurzbeschreibung ihrer Webseite lautet wie folgt:

„Social StartUps“ ist eine Informationsplattform für all diejenigen, die sich für das Thema Social Entrepreneurship (soziales Unternehmertum) sowie nachhaltig innovative Geschäftsideen interessieren, die ein Social Enterprise gegründet haben oder dies noch tun möchten. In unserem Blog veröffentlichen wir regelmäßig informative Inhalte zum Thema Social Entrepreneurship und stellen hauptsächlich Geschäftsideen vor, bei welchen das Lösen von gesellschaftlichen Problemen im Vordergrund steht. Auf diese Art und Weise möchten wir Interessenten auf dem neuesten Stand der Social-Entrepreneurship-Trends halten. Bei unseren Berichten beschränken wir uns keinesfalls nur auf Deutschland, sondern berichten auch über internationale Projekte. Neben News zu konkreten Geschäftsideen, möchten wir unseren Lesern durch Gründerportraits, Experteninterviews und qualifizierte Gastbeiträge weitere Informationsquellen zur Verfügung stellen.“

Bis jetzt haben die zwei sozial engagierten Jungs seit ihrem Start vor ca. 40 Tagen zwanzig Artikel auf ihrer Webseite veröffentlicht. Das entspricht ca. 3 Artikel pro Woche und ist eine ansehnliche Schlagzahl. Ich bin mir deshalb sicher, noch öfters auf interessante Artikel dieses Blogs verweisen zu können. Im zweiten Schritt soll Social-StartUps.de eine Plattform für alle Interessierten werden. So sollen in der Rubrik „Social Investors“ demnächst Investoren vorgestellt werden, die Social Entrepreneure bei der Finanzierung ihres Unternehmens unterstützen können (Social Investors). In der Kategorie „Social Jobs“ werden nachhaltige Jobs angeboten. Dabei wird bisher mit der Jobvermittlungsplattform „Nachhaltige Jobs“ kooperiert, auf deren Webseite bisher exklusiv im Rahmen dieser Rubrik verlinkt wird. Weitere Kooperationspartner können sich gerne bei Social-Startups.de melden. Und auch Ideeneinreicher und Gastautoren sind herzlichst willkommen.

14 Responses to Newcomer-Blog: Social-Startups.de

  1. Hallo Burkhard,

    es freut uns sehr, dass social-startups.de auf eurem Blog vorgestellt wurde. Wir hoffen, dass sich in Zukunft noch mehr Menschen für Social Entrepreneurship begeistern können.

    Mit Besten Grüßen,
    Anton Nagatkin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *