In Marketing - Tools, V - Tipps und Tricks

Buchbesprechung: PowerPoint – Der Ratgeber für bessere Präsentationen

Im Rahmen der letzten Buchbesprechung „Was würde Apple tun?: Wie man von Apple lernen kann, in der digitalen Welt Geld zu verdienen“ haben wir u.a. erfahren, wie wichtig es ist, im Rahmen einer Präsentation sein Produkt in Szene zu setzen und Emotionen zu wecken. Noch kommen leider viele Präsentationsfolien viel zu textlastig daher. Das will der Präsentationsprofi Matthias Garten nicht nur im Rahmen seiner Beratungen und Seminare verändern, sondern auch mit seinem neuen Buch mit dem Titel PowerPoint: Der Ratgeber für bessere Präsentationen.

Auch wenn es mittlerweile zu PPT viele Alternativen wie Prezi und Co. gibt, hat sich Matthias Garten entschieden, die Geheimnisse von gelungenen Präsentationen mit Hilfe von PPT zu erläutern. Denn PPT ist immer noch der unangefochtene Marktführer und zudem verhaspeln sich nach meinen Erfahrungen viele Referenten bei Prezi und Co. Es soll aber nicht die Technik, sondern die Präsentation im Vordergrund stehen. Zudem können aus PPT-Folien schnell und einfach PDF-Dokumente erstellt werden, um auch die Besucher nach dem Vortrag Informationen schön aufbereitet zukommen zu lassen.

Aus der Sicht von Matthias Garten gehören folgende Schritte dazu, damit die Präsentation gelingt:

  1. Folien-Design entwerfen
  2. Texte richtig in Form bringen
  3. Textaufzählungen gestalten
  4. Schicke Grafikelemente kreieren
  5. Zahlen und Daten inszenieren
  6. Diagramme interessanter gestalten
  7. Prozesse und Zeiträume visualisieren
  8. Effektvolle Animationen nutzen
  9. Videoclips und Musik einbinden

Um eine gute Präsentation zu erstellen, muss man Einsatzbereich und Zielgruppe kennen. So sieht z.B. einen Präsentation am Messestand anders aus als die in einer Verkaufspräsentation, eines Kommuniaktionstrainings, einer Softwareschulung oder einer Projektpräsentation. Alle haben gemeinsam, dass die 20-Sekunden-Regel gilt: Eine Folie oder Informationseinheit muss in maximal 20 Sekunden von den Zuschauern verstanden werden können, damit der Referent im Vordergrund steht und wahrgenommen wird. Der Ansatz beruht darauf, die maximale Aufmerksamkeit auf den Referenten zu richten.

Im Rahmen der Durchsicht habe ich erkannt, dass ich noch viel Potential ungenutzt lasse. Wenn Sie mehrere der folgenden Fragen mit nein beantworten, geht Ihnen das vielleicht auch so:

  1. Benutzen Sie SmartArts statt Aufzählungszeichen?
  2. Passt Ihr Bildmotiv zu Ihrer Textaussage?
  3. Peppen Sie Ihre Präsentation mit Grafikelementen auf?
  4. Binden Sie Video- und Audiodateien unfallfrei ein?
  5. Können Sie Ihre Präsentation als Video ausgeben?

Sehr gut an dem Buch gefällt mir, dass viele hundert Erfolgsbeispiele präsentiert werden und nicht nur die einzelnen Funktionen von PPT technisch erklärt werden. Im Falle von schicken Beispielen und Vorlagen ist man gleich motiviert, es nachzumachen. Das gefällt mir besonders gut an diesem Buch. Selbstverständlich gibt es auch eine DVD zum Buch, auf der Gestaltungsvorlagen, Beispiele und Lernvideos zu ausgewählten Themen (Spielzeit ca. 40 Minuten) enthalten sind. Das erleichtert den Einstieg in eine gelungen Präsentation enorm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.