In V - Uncategorized

Neue Marktchance Weltraumtourismus wurde jetzt auch von EADS erkannt

Im letzten Beitrag haben wir darüber berichtet, dass Weltkonzerne die Schwellenländer als attraktive Märkte entdecken. Doch wie lautet ein Spruch so schön: „The Sky is the limit!“ Warum also nur Geschäftschancen auf der Erde ausloten. Das hat sich vor einiger Zeit schon der Selfmademilliadär Richard Branson gedacht und will in einigen Jahren Flüge in den Weltall anbieten. Wir haben hier im Blog im Dezember 2005 darüber berichtet. Laut Spiegel-Online will jetzt auch EADS in diesen Markt einsteigen. Da EADS aber noch keine offizielle Pressemitteilung herausgegeben hat, ist noch nicht bekannt, wie, wann und wie teuer das Vorhaben aussehen wird.

Wie wir schon im vorherigen Artikel betont haben, ist es grundsätzlich sinnvoll, neue Märkte zu erschliessen, wenn man weiter in Umsatz und Gewinn wachsen will. Doch wer ist erfolgreich. Der First Mover? Oder gerade ein späterer Anbieter, weil er von den Erfahrungen des First Movers profitieren kann und anschliessend das Produkt oder die Dienstleistung günstiger und besser anbieten kann. Oder kommt es eher darauf an, wer zu Beginn die größten Markteintrittsbarrieren durch Patentierung oder exklusive Kooperationen eingeht. Und wer hat als First Mover auf keinen Fall Erfolg. Jemand, der in Märkte expandiert, die nicht zu seinen Kernkompetenzen gehören? Und die Antwort: Es kommt immer darauf an. Auf jeden Fall wird der Wettbewerb zwischen beiden o.g. Anbietern spannend und wahrscheinlich werden beide erfolgreich sein können.

5 Responses to Neue Marktchance Weltraumtourismus wurde jetzt auch von EADS erkannt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.