In V - Uncategorized

IAA (3): Concept Car Mercedes F700

'mercedes f700' von BEST PRACTICE

Dieses Jahr habe ich relativ wenige Concept Cars gefunden, die mich wirklich begeistert haben. Eine Ausnahme ist der Mercedes F 700. So könnte nach den Vorstellungen der Stuttgarter die luxuriöse Reiselimousine von morgen aussehen. Besonders ist u.a., dass die hinteren Türen nach hinten aufgehen. Zudem gibt es das aktive Pre-Scan-Fahrwerk. Zwei Laserscanner erkennen die Fahrbahn und passen die Federung dem Fahrbelag an. Das Reisen der Zukunft wird halt immer komfortabler.

Besonders ist der Motor, es handelt sich um eien „Diesotto“-Motor. Dieser soll die Vorzüge eines Selbstzünders (Sparsamkeit) und des Ottomotors (Sauberkeit) in sich vereinen. Mercedes-Benz verbindet dabei eine neuartige Raumzündverbrennung mit der Direkteinspritzung und der Turboaufladung. Zusammen mit einem Hybrid verbrauche der F 700 nur 5,3 Liter Benzin auf 100 Kilometer und verursacht laut Hersteller einen CO2-Ausstoß von lediglich 127 Gramm pro Kilometer.

Das Design kann sich aus meiner Sicht auch sehen lassen. Eine beeindruckende Bildershow gibt es hier. „Aqua Design“ wird diese Formensprache von den Designern genannt, beim F 700 kommt sie vor allem bei der Rückenfinne des Dachs zur Geltung, die für Antennen, Rückfahrkamera und das dritte Bremslicht genutzt wird. Insgesamt wurden Ideen und Konstruktionsprinzipien aus der Natur genommen und adaptiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.