In Innovation, V - Uncategorized

Nicogel – Gel statt Kaugummi

Ab 1. Oktober gilt das Rauchverbot in Gaststätten auch in Hessen. Wir haben hier schon darüber berichtet, wie kreative Gastwirte mit diesem Rauchverbot umgehen. Jetzt gibt es eine weitere Lösung: Das Nicogel im Seifenspender.

Der Hersteller bewirbt das Gel wie folgt: „NICOGEL™ wird als ein reines Derivat der Tabakpflanze Nicotiana spp gewonnen und enthält alle Ingredienzien derselben – also auch Nikotin und die anderen knapp 2’000 Stoffe, die Ihnen den gewohnten Tabakgenuss schenken. Allerdings enthält NICOGEL™ nicht die üblichen Schadstoffe, die sich in Zigarettenrauch oder Rauch von anderen Tabakprodukten befinden…. Nicogel ist geruch- und farblos und hinterlässt keine Spuren auf der Haut. Innerhalb von zwei bis drei Minuten entfaltet sich der befriedigende Effekt, den Sie auch beim Rauchen verspüren, und der bis zu 4 Stunden (!) anhält. Wenn Sie ein starker Raucher sind, empfehlen wir Ihnen etwas mehr Nicogel zu gebrauchen und 2 Anwendungen (2ml) zu nehmen.“

Nach dem Nikotin-Kaugummi und dem Nikotin-Pflaster kommt jetzt also das Nikotin-Gel. Manchmal muss man eben nur nachdenken, auf welche Art und Weise man einen Inhaltsstoff noch verabreichen kann und schon hat man ein neues Produkt erfunden. In dieser Hinsicht kann man wohl am besten von Apothekern lernen bzw. sich inspirieren lassen.

3 Responses to Nicogel – Gel statt Kaugummi

  1. Klaus sagt:

    Na da funktioniert ja die Strategie der Firma http://www.trnd.com/ richtig gut. Deren Masche ist eigentlich Teilnehmer dafür zu bezahlen Mund-zu-Mund-Propaganda anzuzetteln, aber wenn über die Produkte sogar in einem Blog berichtet wird… Hat sich das für dich wenigstens gelohnt?

    Schöne neue Welt! Wie verdiene ich mit meinem Blog Geld.

    Viel Erfolg wünscht
    Klaus

  2. Hallo Klaus,

    da scheinst Du mehr zu wissen als ich 🙂

    Ich habe auf der trnd-Seite noch kein Projekt mit nicogel gesehen. Schicke mir doch mal den passenden Link.

    Zudem muss ich Dich enttäuschen. Für diesen Bericht habe ich 0 EUR bekommen.

    Gruss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *