In Idee - NonProfit, Marketing - Viral, Trends, V - Uncategorized

Branded Government: Firmen stellen ihre Leistungen der öffentlichen Hand zur Verfügung

Am liebsten ist es im Rahmen des Branded Government vielen Unternehmen, die eigenen Leistungen in Form eines Sponsorings der öffentlichen Hand anzubieten. So hat das brasilianische Telekommunikationsunternehmen Telefonica Vivo im Auftrag des brasilianischen Gesundheitsministers 50 000 SMS an seine Kunden im Bundestaat Maranhão verschickt, um die Verbreitung der Denghe-Krankheit verfolgen und bekämpfen zu können. Der kenianische Telekommunikationsanbieter Safaricom hat mit dem mobilen Gesundheitsservice Call-a-Doc zusammen die Hotline Daktari – 1525 gegründet, damit Anrufer für 2 Cent pro Minute Gesundheitsberatung erhalten.

Am besten ist es natürlich, wenn man möglichst viele Menschen in Aktionen einbinden und viele Menschen auf sich aufmerksam machen kann. Gut gelingt das durch Wettbewerbe. Nissan veranstaltet zum Beispiel vor kurzem den Wettbewerb „The Big Turn On“, bei dem europäische Besucher der Webseite zu The Big Turn On einen Button klicken konnten, um ihre Stadt „anzuschalten“. Der Gewinner ist das kleine Städtchen Linschoten in den Niederlanden. NISSAN wird dort 3 elektrische Schnellladestationen installieren. LEAF-Fahrer können die Stationen ansteuern und die Batterie in 30 Minuten zu 80 % aufladen. Über die Standorte der Stationen haben die Einwohner abgestimmt.

Ich persönlich glaube, dass wir noch viele Aktionen a la „The Big turn on“ erleben werden. Denn so kann den Firmen nicht vorgeworfen werden, dass sie kungeln wollen. Denn letztlich wissen sie ja nicht, wer der Sieger solch eines Wettbewerbes sein wird. Und der Medienbuzz ist riesig. Denn viele heimatverbundene Blogger und Social Media Poster wollen schliesslich dafür sorgen, dass ihre Heimat- oder Wahlstadt zum Sieger erkoren wird. Und wenn man die nötige Infrastruktur für sein Produkt aufbaut, dann sind die Chancen groß, dass das Produkt besser als bisher in der Siegerstadt verkauft werden kann. Insofern erhält man nicht nur den Medienbuzz, sondern sorgt auch für Verkaufsförderung. Darüber werden sich langfristig alle freuen. Und somit sind solche Aktionen nachhaltig und werden viele Nachahmer auf den Plan rufen.

One Response to Branded Government: Firmen stellen ihre Leistungen der öffentlichen Hand zur Verfügung

  1. […] letzten Artikel habe ich Beispiele dafür präsentiert, wie Firmen Sachleistungen direkt an die öffentliche Hand […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.