In V - Wettbewerb

Science 4 Life bietet mehr als nur Gewinnerprämien

Bereits seit 1998 ebnet die Gründerinitiative Science4Life jungen Unternehmern, und solchen, die es werden wollen, den Weg in die Selbstständigkeit – mit einem bundesweiten Businessplan-Wettbewerb in den Zukunftsfeldern Life Sciences und Chemie. Konkret können sich Gründungsplaner und Gründer aus folgenden Segmenten zum Wettbewerb anmelden:

  • Agro
  • Biotechnologie
  • Chemie
  • Gesundheitswesen
  • Materialwissenschaft / Nanotechnologie
  • Medizintechnik
  • Pharma
  • Umwelttechnologie / Erneuerbare Energien

Der Wettbewerb findet in drei Phasen statt:

  1. Die Konzeptphase: Formulierung des Geschäftskonzepts
  2. Die Businessplanphase: Erstellung eines kompletten Businessplans
  3. Die Prämierungsphase: Gründerworkshop für die fünf besten Teilnehmerteams aus Phase 2 zur Optimierung und Präsentation der Businesspläne vor der Science4Life-Fachjury

Vor kurzem wurden die Sieger der ersten Phase in Berlin prämiert. Daneben gibt es viele Online-Seminare und Veranstaltungen, an denen alle Teilnehmer daran teilnehmen können:

  • 07.04.2011 Online-Seminar: Marketing
  • 12.04.2011 Sonderforum: Vorsicht Plagiat! – Wie Sie Ihre Gründungsidee rechtlich schützen
  • 14.04.2011 Online-Seminar: Finanzierung
  • 19.04.2011 Last Minute Questions – Telefonkonferenz
  • 28.04.2011 Networking-Dinner
  • 29.04.2011 Einsendeschluss Phase 2 – Businessplanphase
  • 19.05.2011 Online-Seminar: Kooperations- und Geschäftspartner
  • 26.05.2011 Online-Seminar: „Aktuelle Steuerliche Entwicklungen – Was gibt es zu beachten?“
  • 16.06.2011 Phase 3 – Gründerworkshop
  • 20.06.2011 Abschlussprämierung Science4Life Venture Cups 2011
  • 28.06.2011 Seed4Money – das Investionsforum für Life Sciences und Chemie
  • 28.06.2011 Online-Seminar: Kommunikation- Strategischer Erfolgsfaktor für Start-ups

Es ist schon spannend, wie sich Science4Life vom reinen Wettbewerb weiterentwickelt hat. Kaum einer weiß noch, dass dieser Wettbewerb relativ kurios aus der Taufe gehoben wurde. Der damalige Hessische Wirtschaftsminister Lothar Klemm war durch einen Beinbruch an sein Krankenbett gefesselt und hatte viel Zeit, sich mit den Ideen für einen neuen Gründerwettbewerb mit Branchenfokus Gedanken zu machen. Ergebnis ist Science4Life.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.