In Trends

Durch Deregulierung werden Hochschulen für den Wettbewerb fit gemacht

Früher oder später wird sie kommen, die Studiengebühr und zwar in allen Bundesländern. Doch bisher unterliegen die meisten Hochschulen noch heute zu vielen Regeln und Gesetzen, die ein eigenständiges Handeln unmöglich machen. Doch das ist die Voraussetzung für Wettbewerb.

In Kooperation mit der Heinz Nixdorf Stiftung startet nun der Stifterverband seine eigene Exzellenzinitiative: das Aktionsprogramm „Die deregulierte Hochschule“. Fünf Modellhochschulen unterschiedlicher Bundesländer werden mit insgesamt 2,5 Mio. Euro gefördert, um sie bei ihrer Entwicklung zu autonomen Institutionen zu
unterstützen. Ziel des Programms ist es, aus den Erfahrungen Handlungsempfehlungen für andere Hochschulen abzuleiten und einem System deregulierter Hochschulen bundesweit zum Durchbruch zu verhelfen.

Mit dabei ist die TU Darmstadt. In Hessen gibt es bereits das“TU-Darmstadt-Gesetz“, das der Hochschule zunächst befristet auf fünf Jahre praktisch vollkommene Unabängigkeit von staatlichen Vorgaben gibt. In diesem Zeitraum darf sie selbst
entscheiden: Budget/Mittelvergabe, Berufungen, Studienangebote, Unternehmensgründungen.

Für zahlreiche private Unternehmen, wie z.B. Unternehmensberatungen, beginnt jetzt die Chance, sich bei den Universitäten zu positionieren. In wenigen Jahren muss die Uni wie ein Unternehmen gemanagt werden, um im Wettbewerb noch zu bestehen. Benchmark ist aus meiner Sicht die WHU in Vallendar bei Koblenz.

Quelle: Pressemitteilung vom 21.09.2005

2 Responses to Durch Deregulierung werden Hochschulen für den Wettbewerb fit gemacht

  1. Dirk Gerasch sagt:

    Hallo Herr Schneider,
    wir sind unter anderem auf Hochschulmarketing spezialisiert (Universitäten, Hochschulen, SAP University etc.). Schaun Sie doch mal im Web nach uns, vielleicht ergibt sich etwas sinnvolles.

    Mit besten Grüßen aus der Osannstrasse#

    Dirk Gerasch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *