In Featured, Idee - Handel, Marketing - loyal, Marketing - Marke, Marketing - Preis, Marketing - Vertrieb

Parfummarke Thierry Mugler will mit dem Duftbrunnen die Kunden wieder ins Geschäft locken

Böse Zungen behaupten, dass Parfums deshalb so teuer sind, weil die Herstellungskosten der Flakons so hoch sind. Eigentlich ist es unsinnig, jedes Mal wieder ein Parfums inkl. Flakon zu kaufen. Wenn man an die Tankstelle fährt, füllt man ja auch sein Auto mit Benzin neu auf und kauft deshalb nicht gleich ein neues Auto. Aufgrund dieser Erkenntnis bietet die Parfummarke Thierry Mugler auch schon seit über 20 Jahren Refill-Gläschen für die Top-Seller-Produkte an. Und in ausgewählten Parfum-Geschäften stehen auch Refill-Stationen, die von den Mitarbeitern bedient werden

Im letzten Jahr hat Thierry Mugler in Frankreich die “Therry Mugler Source – Perfume Fountain” auf den Markt gebracht. Mit Hilfe dieses “Duftbrunnens” können die Flakons von sechs ausgewählten Thierry Mugler Parfums wieder aufgefüllt werden. In mehr als 2.000 Geschäften in Frankreich stehen mittlerweile solche Refill-Stationen. Und jetzt sollen diese “Duftbrunnen” auch flächendeckend in den USA eingeführt werden. Die Ersparnis soll bei bis zu 30 USD im Vergleich zum Kauf des Parfums inkl. des Flakons liegen.

Auch wenn die Grundidee schon mehr als 20 Jahr alt ist, ist sie aktueller denn je. Denn heute achten vor allem immer mehr weibliche Kunden darauf, möglichst wenig Verpackungsmüll zu verursachen. Weiterhin ist die Perfum-Fountain ein Blickfang in jedem Geschäft. Und die Fountain ist ein perfektes Instrument, um die Kunden wieder in die Parfumerien vor Ort zu locken. Denn die Kunden können zwar auch Refill-Gläschen online bestellen, aber vor Ort werden die Flakons bei Bedarf auch repariert und gesäubert. Jeder Hersteller sollte sich heute überlegen, wie er jedem Vertriebskanal Lösungen anbietet, um die Kunden zu binden.

Quelle: Refinery29

Schreibe einen Kommentar