In Featured, Marketing - Vertrieb

Best-Practice-Special: 15 Kaufimpulse zur Umsatzsteigerung

Es braucht meistens große Anstrengungen, Kunden ins Geschäft zu locken. Und dann? Dann gibt es viel zu wenige Kaufimpulse, um die Kunden zu motivieren, ihr Geld direkt vor Ort auszugeben. Das wäre so, als wenn man ein Geschäft in bester Lage anmietet, dafür viel Geld ausgibt und dann keine Mitarbeiter einstellt, die vor Ort verkaufen. Das würde doch auch (fast) kein Ladenbesitzer machen, oder?

Zudem hat sich schon längst rumgesprochen, dass es mit viel weniger Aufwand (Faktor 7) verbunden ist, einen bestehenden Kunden zu einem neuen Kauf zu verleiten als einen Neukunden anzuwerben. Ähnlich ist es bei dem Erstkauf. Mit nur wenigen Impulsen können die Umsätze pro Kunde deutlich gesteigert werden. Deshalb habe ich ich Best-Practice-Rubrik “Kaufimpulse” mittlerweile 15 Erfolgsbeispiele für Kaufimpulse zusammengestellt. Dieses Special hat bisher mehr als 16.000 Seitenaufrufe verzeichnen können.

Laut Harvard-Business-Manager eignen sich folgende Aktionen am besten, neue Kaufimpulse zu setzen:

  • Preisaktionen (Rabatte)
  • Ladenatmosphäre
  • innovatives, wechselndes Produktangebot
  • Werbemaßnahmen
  • Produktpräsentation und -beratung durch Verkäufer sowie Kudnenempfehlungen (via Social Media).

Dieses Best-Practice-Special “Kaufimpulse” wird regelmäßig um weitere Beispiele ergänzt. Damit will ich erreichen, dass viele Beispiele aus den letzten Jahren themenspezifisch aufbereitet und schnell wiedergefunden werden. Weiterhin würde mich über den Hinweis auf weitere Beispiele, die noch fehlen, sehr freuen.

Fotoquelle: Kochhaus

Schreibe einen Kommentar