In V - AUFSCHWUNG-Messe

AUFSCHWUNG 2010: Vortragsprogramm ist online

Auch Besucher der AUFSCHWUNG „kaufen die Katze nicht gerne im Sack“. Deshalb haben viele Interessierte dem letzten Freitag entgegengefiebert, als das Vortragsprogramm der AUFSCHWUNG 2010 online gestellt wurde. Das hat sich schnell wie ein Lauffeuer rumgesprochen. Damit es kein Geheimtipp bleibt, habe ich dieses Posting geschrieben.

In den nächsten Tagen picke ich mir die Schwerpunktthemen des Kongressprogrammes heraus und präsentiere die einzelnen Vorträge etwas ausführlicher. Als Appetithappen will ich hier nur einige der mehr als 50 Vorträge in der Schnellübersicht präsentieren. Achtung: In der folgenden Übersicht sind die ganzen Vorträge im Rahmen des MacBusinessForum noch gar nicht berücksichtigt. Darauf gehe ich in einem separaten Posting genauer ein.

  • Neue Kunden gewinnen durch Kooperation
  • Mobile.de und SHATLER’s Cocktails: Erfahrungen zweier Startups im Vergleich
  • Wer nicht automatisch Kunden gewinnt ist falsch positioniert
  • Gründerpraktikum – der praktische Unternehmenseinblick
  • Erfahrungen aus dem Gründeralltag – things they don’t teach in business school
  • 10 Schritte, die bei der Standortanalyse und -wahl zu beachten sind
  • Get it Done, Selbstmanagement für die Wissensarbeit
  • Erfahrungsbericht von Gründern aus der Hochschule
  • Vorsicht Entscheidungsfalle! Unternehmer sind zu gut, um in diese Fallen zu tappen
  • Expansion – wie baue ich eine Kette auf
  • Gründungs- und Wachstumsfinanzierung durch Business Angels
  • How to be a Social Web Ninja
  • Unternehmensnachfolge-Forum: Erfahrungsberichte und Tipps
  • Referenzenmarketing (im Rahmen der Sternstunde für Unternehmer)
  • Investoren überzeugen durch Elevator Pitching

Noch ein paar wichtige Infos: Zu den Vorträgen im Kongress braucht und könnt Ihr Euch im Vorfeld nicht anmelden. Es gilt auf der Veranstaltung das „first come, first serve“-Prinzip. Keine Angst: Die Raumkapazitäten wurden im Vergleich zum Vorjahr durch den Wechsel des Veranstaltungsortes (Kasinogebäude Uni Frankfurt Campus Westend) deutlich erweitert. Es können jetzt dreimal so viele Besucher wie 2009 am Vortragsprogramm teilnehmen.

Und noch ein Hammer: Das Kongressprogramm ist für Messebesucher kostenfrei. Sonst könnt Ihr für Vergleichbares 100 EUR oder ein Vielfaches bezahlen. Natürlich gibt es auch einen Haken: Bei 5 Vorträgen parallel (inkl. dem Vortragspramm im MacBusinessForum) habt Ihr die Qual der Wahl. Ja, Ihr müsst Entscheidungen treffen. Und wenn Euch das schwerfällt, besucht einfach den Vortrag von Kai-Jürgen Lietz: „Vorsicht Entscheidungsfalle! Unternehmer sind zu gut, um in diese Fallen zu tappen.“

Einige Besucher und Blogger, die letztes Jahr auf der AUFSCHWUNG waren, haben sich „beschwert“, dass zu wenige Pausen zwischen den Vorträgen waren, um die Messestände zu besuchen und Networking zu betreiben. Diesmal gibt es drei einstündige Pausen im Rahmen des Kongressprogrammes. Das sollte reichen, weil diesmal die Wege deutlich kürzer sind und sogar das Restaurant (Mensa) im Gebäude ist.

2 Responses to AUFSCHWUNG 2010: Vortragsprogramm ist online

  1. […] Blogger-Kollege Burkard Schneider hat mich eingeladen, an diesem Tag einen Vortrag über die erfolgreiche Neukunden-Gewinnung im […]

  2. […] gab es schon in der Blogger-Lounge, die der Organisator der AUFSCHWUNG, mein Blogger-Kollege Burkard Schneider, auch in diesem Jahr eingerichtet hat. Kostenfreies WLAN, Kaffee und Wasser stehen zur […]

Schreibe einen Kommentar