In Blog

10 Tipps, mehr Kommentare im Blog zu erhalten

Gerade herrscht in der Blogsphere wieder eine Diskussion über den Sinn oder Unsinn von Rankings. Der Werbeblogger Patrick Breitenbach bringt es in einem aktuellen Beitrag auf den Punkt: “Momentan sind mir die Dialoge noch viel wichtiger geworden als unsere Aktualität oder die Masse an Beiträgen. Eine Vielzahl von Diskussionen hier sind unheimlich spannend und fruchtbar. Nicht Traffic sondern die derzeit nicht messbare Energie eines Blogs sind wichtigere Erfolgskriterien.”

Wie kann man es jetzt schaffen, dass man als Blogger mit den Lesern einen Dialog führen kann und die Zahl der Kommentare deutlich wächst? Der ProBlogger hat sich darüber seine Gedanken gemacht und aufgrund seiner eigenen Erfahrungen und Erfolge zehn Tipps dazu veröffentlicht:

  1. Einladen zu kommentieren
    Viele neue Leser wissen zum Teil gar nicht, dass Sie zu einem Beitrag einen Kommentar abgeben können. Allein deshalb lohnt es sich schon, die Leser direkt aufzufordern, einen Kommentar abzugeben.
  2. Konkrete Fragen stellen
    Je spezieller die Frage ist, umso mehr Feedback erhält man. Zudem hilft es ungemein, die Frage gleich in die Überschrift zu packen.
  3. Den Kommentator auch zu Wort kommen lassen
    Wenn man schon alles zu einem Thema in seinem Artikel reinschreibt, lässt man dem Leser nicht mehr oder nur noch wenig die Möglichkeit, eigene Ideen im Kommentarfeld zu ergänzen.
  4. Reagiere auf die Kommentare in Deinem Blog
    Wie soll man nachhaltig Kommentare in seinem Blog erhalten, wenn man nicht selber auf die Kommentare reagiert. Mann sollte auch dann, wenn die Anzahl der Kommentare steigt, jeden Tag auf die Kommentare im Blog antworten.
  5. Kommentarreglen aufstellen
    Häufiger passiert es, dass Personen verschreckt sind, wenn die Kommentare zu persönlich und zu beleidigend sind. Deshalb macht es Sinn, hier einzugreifen und möglichst schon von Beginn durch Kommentarregeln klare Orientierungspunkte zu geben, was gewünscht ist und was nicht.
  6. Sei bereit, Hilfe anzunehmen
    Häufig erhält man eine größere Resonanz, wenn man in seinen Blogbeiträgen auf eigene Fehler, Schwächen und Wissenslücken hinweist. Dann wird einem meist gerne geholfen.
  7. Sei höflich
    Häufig wird man im Blog auf Fehler in Berichten hingewiesen, egal ob es Rechtschreibfehler oder logische Fehler sind. In diesen Fällen sollte man nicht in Abwehrhaltung gehen, sondern sich eher für die Hinweise bedanken, weil so die Leser animiert sind, auch in Zukunft wieder etwas zu schreiben.
  8. Sei kontrovers?
    Mit kontroversen Meinungen provoziert man Kommentare. Allerdings kann man dadurch auch langfristig die Leser “der goldenen Mitte” verlieren, da man sich zu sehr zum “Kasper macht”.
  9. Belohne Kommentare
    Gute Kommentare kann man belohnen, indem man entweder direkt danach ebenfalls im Kommentarfeld ein Feedback gibt oder in einem Beitrag auf den Kommentar eingeht.
  10. Mach es einfach, Kommentare abzugeben
    Viele hassen es, sich vor einem Kommentar erst irgendwo einloggen zu müssen.

Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht? Welche Tipps würdet Ihr noch ergänzen? In welchem Punkt seid Ihr andere Meinung? Kommentare dazu sind mehr als erwünscht.

6 Responses to 10 Tipps, mehr Kommentare im Blog zu erhalten

  1. URS sagt:

    Ah, ja. Deshalb steht in diesem Blog auch hinter den meisten Artikeln “Kommentare (0)” 😉

  2. Deshalb fand ich es bis jetzt auch zu vermessen, eigene Tipps zu geben 🙂

    Und deshalb beschäftige ich mich auch mit dem Thema, weil ich mich schon freuen würde, wenn wir hier im Blog mehr diskutieren würden.

    Aber eins habe ich auch gelernt. Man sollte immer etwas Geduld mitbringen und nicht alles erzwingen.

  3. Steffen sagt:

    Nicht direkt, aber indirekt wichtig: Der Zugang zu Deinem Blog sollte bequem sein. Deine Feeds funktionieren nicht richtig in meinem Reader (codierte Umlaute und KEIN Zeilenumbruch). Meist ist es mir dann viel zu anstrengend erst auf Deinen Blog zu gehen, um zu sehen, ob ich den Artikel lesen will. So kommt dann auch weniger Feedback.
    Reparier mal, dann kommentier ich mal 😉
    Viel Spaß noch!
    Steffen

  4. Babsi sagt:

    Das Lesen und beantworten der Kommentare macht einen Blog doch erst zu dem was er ist ei lebendiges Tagebuch für jeden den es interessiert. Ich finde deine Artikel richtig super und die Tips sind immer gut.
    Liebe Grüße Babsi

  5. Badratgeber sagt:

    Auch wenn dieser Artikel schon etwas älter ist kommentier ich hier trotzdem einfach mal. Ich wollte noch zusätzlich ergänzen das man auch nur kommentare erhält wenn man ein Thema anspricht was auch zum kommentieren verleitet. Das Thema Bad zum Beispiel was ich in meinem Blog behandle, verleitet sehr wenige zum kommentieren. Die Kommentare die gemacht werden sind meist nur fragen zum Preis und wo man so etwas kaufen kann. Ich weiß auch nicht wie man es erreichen kann bei solch einem Thema mehr Kommentare zu erhalten. Vielleicht hat ja jemand einen Tipp?

Schreibe einen Kommentar