In Blog

Wichtige Anmerkungen zum Business-Blog-Traffiq-Ranking

Als erstes Fazit kann man festhalten, dass eine große Zahl von Blogs, die einen verlinken, nicht bedeuten muss, dass man auch hohe Traffiqzahlen verbuchen kann und umgekehrt. Die große Ausnahme ist der basicthinking-blog von Robert Basic. Robert führt sowohl das Ranking der top100-business-Blogs und dieses Ranking an.

Einer der größten Shooting-Stars meines Blogrankings ist der Exciting-E-Commerce-Blog von Jochen Krisch. Denn das Blog von Jochen ist nicht nur gut verlinkt, sondern kann enorm gute Traffiqzahlen vorweisen. Platz Nr. 5 ist der Lohn der Arbeit. Eine gute Mischung aus ersklassigem Content, sehr guter Positionierung durch Fokussierung auf ein webaffines Thema und eine hohe (aber nicht zu hofe) Zahl an Postings sind drei der Erfolgsrezepte.

Zu den weiteren Gewinnern gehört auch das marketing-blog. Aus mir nicht erkenntlichen Gründen ist das Blog vor kurzem aus den top100 herausgefallen. In diesem Business Blog Traffiq Ranking hat das marketing-blog gleich den Einzug in die Top 10 geschafft. Ein gutes Beispiel, wie man mit einem Gruppenblog (ohne scharfen Thehmenfocus) sehr erfolgreich werden kann.

Grundsätzlich kann man natürlich sagen, dass junge Blogs bei solch einem Ranking benachteiligt sind. Denn es braucht meist schon eine graume Zeit, um hohe Zugriffszahlen generieren zu können. Dagegen kann man durch eine clevere Marketingaktion und Einbeziehung vieler Blogger schnell einmal eine Hohe Zahl von Blogs generieren, die auf einen verlinken. Insofern taugt dieses Ranking wohl weniger als Frühindikator, welche aufstrebende Blogs sich in den Startblöcken befinden, um zum schnellen Durchstarten anzusetzen. Auf der anderen Seite können durch dieses Ranking besonders die Blogs punkten, die nachhaltig guten Content einstellen und dadurch die Leserzahlen (langsam aber) stetig steigen. Für „Langstreckenläufer“ ist dieses Ranking geradezu maßgeschneidert.

Spannend kann dieses Blog-Traffiq-Ranking insbesondere für Werbetreibende sein, die schnell erkennen können, welche Blogs ausreichende Zugriffszahlen vorweisen können. Insgesamt soll dieses Ranking kein Ersatz für die anderen Rankings sein, sondern eine Ergänzung. Für mich war diese Recherche auf jeden Fall super spannend, weil ich dadurch auf viele, neue, spannende Blogs aufmerksam geworden bin.

Auch bin ich nicht der „Erfinder der Blog-Traffiq-Rankings“. Vielmehr hat Frank Herold in seinem marketing-blog im Oktober 2006 ein erstes Traffiq-Ranking deutscher Blogs (aus Protest gegen das Edelmann-Ranking) veröffentlicht. Allerdings war es immer als einmaliges Ranking geplant. Deshalb habe ich den „virtuellen Staffelstab“ gerne aufgegriffen und es auf Business Blogs eingeschränkt, weil die meine ausschließliche Aufmerksamkeit genießen.

Die Frage, warum ich das Ranking innerhalb des Best-Practice-Blogs veröffentlich, ist schnell beantwortet: Ich habe derzeit nicht die Zeit, auf vielen verschiedenen „Bloghochzeiten“ zu tanzen. Und das schliesslich dieser Blog meine „Homebase“ ist, hat sich die Veröffentlichung hier im Blog geradezu angeboten.

Jetzt freue ich mich auf zahlreiches Feedback, so dass das Ranking den nötigen Feinschliff bekommt.

2 Responses to Wichtige Anmerkungen zum Business-Blog-Traffiq-Ranking

  1. […] Um dieses Posting nicht zu wuchtig werden zu lassen, habe ich wichtige Anmerkungen in dieses Posting gepackt. « Suchmaschinen: Tipps, Tricks und Alternativen   […]

  2. Was die nicht erkenntlichen Gründe angeht: Wir haben die Top 100 Business Blogs von Beginn an unterstützt, haben regelmäßig verlinkt und hingewiesen, waren zeitweise mutterseelenalleinige Kommentatoren im zugeordneten Blog.
    Und wenn der Herr Hirsch dann nach Versendung einer einzigen E-Mail an ihn der Meinung ist, es handele sich bei eben jener E-Mail um Spam, dann möchten wir zukünftig auf jeden Kontakt zu ihm und seinen Seiten verzichten.
    Kurzum: Wir sind beleidigt.

Schreibe einen Kommentar