In Marketing - Preis, V - Buchbesprechung

FREE for free

FREE (full book) by Chris Anderson

Auf das neue Buch von Chris Anderson mit dem Titel Free – Kostenlos: Geschäftsmodelle für die Herausforderungen des Internets mussten wir ganz schön lange warten, wenn man bedenkt, dass Chris schon seit 2008 (indirekt) die Werbetrommel für sein neues Buch rührt. Dafür gibt es jetzt aber auch eine gute Nachricht: Das Buch gibt es in der Onlineausgabe for free. Ihr glaubt das nicht? Dann schaut mal weiter oben. Ab nächste Woche gibt es auch das EBook für Kindle und iPhone kostenfrei. Achtung, diese freien Testversionen gibt es nur einen Monat kostenfrei.

Finde ich eigentlich konsequent, dass Chris sein Buch for free anbietet. Und richtig gut finde ich, dass man die Onlineausgabe in jede Webseite einbinden kann. Wie, Ihr habt keine Lust das Buch am Bildschirm zu lesen? Kein Problem, dann könnt Ihr es hier kostenlos als Hörbuch downloaden (285 MB) und während der Autofahrt oder der Fahrradtour bequem auf Eurem MP3-Player anhören. Das reicht Euch immer noch nicht? Dann fahrt nach England und ergattert eine der kostenlosen Taschenbücher, sponsoerd by Adobe.

Euch kommt das suspekt vor? Dann kauft Doch einfach das Buch bei Amazon oder dem nächsten Buchhändler um die Ecke. Ihr wollt auch dort nicht zu viel ausgeben? dann empfehle ich Euch die Taschenbuchausgabe für 13,95 EUR. Oder Ihr kauft Euch bei Audible das Hörbuch für 7,49 USD. Heee, das gibts doch for free? Ja, die 6 Stunden-Version. Wenn Ihr aber in 3 Stunden das Wichtigste erfahren wollt, dürft Ihr die nicht-kostenfreie Audible-Version kaufen.

Ihr versteht nur noch Bahnhof? Willkommen in der Logik des neuen „Free-Economy-Zeitalters“. Vielleicht seit Ihr ja schlauer, nachdem Ihr das Buch for free oder auch nicht for free gelesen habt. Wie, Ihr habt nicht so viel Zeit. Na, dann lest einfach meine Blogartikel (siehe Linkliste) zu dem Thema. Ach ja, eine Zusammenfassung des obigen Buches gibt es hier auch bald. Natürlich for free 🙂

4 Responses to FREE for free

  1. […] wir im letzten Artikel festgestellt haben, beginnt nun endgültig das Zeitalter der “Freeconomics”. Allerdings […]

  2. Marco sagt:

    Hallo Burkhard,

    dieser Artikel/Rede von Jason Fried nimmt eine Gegenpositon ein. http://carsonified.com/blog/business/make-money-off-your-by-products/

    Vielleicht haben (einfache) Preise ja doch noch eine Zukunft.

  3. […] der greife doch einfach zur 3-Stunden-Version – die kostet dann aber was – alles klar? Quellen: best-practice-business und […]

  4. […] Spreadbooster: Nutzer können gegen Einsatz die (fallenden) Preise ihrer Wunschprodukte sehen Chris Anderson bietet sein neues Buch “Free” in verschiedenen Formen kostenfrei an Ideenplattform Starmind: Fragesteller zahlt umso mehr, umso später die Antwort gegeben wird […]

Schreibe einen Kommentar