In Featured, V - Existenzgründung

Hochschule Bremerhaven bringt finnisches Team-Academy-Modell für Entrepreneure erstmals nach Deutschland

Zum Wintersemester holt die Hochschule Bremerhaven mit dem neuen Studienangebot „Gründung, Innovation, Führung“ das finnische Team-Academy-Modell erstmals nach Deutschland. In Teams gründen die Studierenden darin reale Unternehmen, bauen diese nach eigenen Vorstellungen über drei Jahre auf und lernen aus ihren Erfahrungen. Begleitet werden die Studierenden von Team Coaches.

Was steckt konkret hinter diesem „Team Academy“ – Konzept? Die Team Academy ist ein aus Finnland stammendes, revolutionäres Studiengangsmodell zur Qualifizierung für Unternehmertum. Statt an Fallstudien oder Simulationen lernst du am eigenen Unternehmen, das du zu diesem Zweck mit deinem Team zusammen gründest. Gearbeitet wird grundsätzlich in Teams, um eine Grundlage für Erfahrungsaustausch und Voneinander-Lernen zu schaffen. Und weil Unternehmerteams erfolgreicher sind als Einzelkämpfer. Team Academies gibt es in einem Dutzend Länder an rund 30 Hochschulstandorten. GIF in Bremerhaven wird die erste Team Academy im deutschsprachigen Raum.

GIF unterscheidet sich deutlich von „normalen“ Wirtschaftsstudiengängen. Im Mittelpunkt steht Lernen durch Tun. Die Lerninhalte richten sich nach dem Bedarf des Gründer-Teams und Unternehmens, das vier Wochen nach Studienbeginn von den Studenten gründet und in einem Coworking Space drei Jahre lang aufgebaut wird. Das nötige Startkapital verdienen sich die Studenten durch Kundenaufträge.

Die Besonderheit: Es stehen weder Vorlesungen noch Klausuren auf dem Lehrplan dieses Studienganges. Trotzdem gibt es wie bei einem Studium zahlreichen Themen / bzw. Module. Die Studierende sollen ihr Wissen immer dann erwerben, wenn sie es zur Weiterentwicklung ihrer Geschäftsidee benötigen. Einen Leistungsnachweis müssen sie auch erbringen, aber nur, indem sie aufzeigen, was sie getan haben. Cool. Ich vermute, bald werden andere Hochschulen in Deutschland folgen.

2 Responses to Hochschule Bremerhaven bringt finnisches Team-Academy-Modell für Entrepreneure erstmals nach Deutschland

  1. Ralf sagt:

    Cooles Konzept. an einem realen Unternehmen lernt man doch mehr und man baut sich dann vielleicht auch schon was für die Zukunft auf.

  2. Ja, mir gefällt der Ansatz unheimlich gut, dass die Planung, Gründung und Aufbau des Unternehmens im Teamwork im Vordergrund steht und alles andere dem untergeordnet wird und das keine Prüfungen oder Klausuren anstehen.

Schreibe einen Kommentar