In Blog, Finanzen

Was macht eigentlich Verity Fair?

Vor einem Monat haben wir hier im Blog von Verity berichtet, die im voraus 5.000 Käufer für ihre erste Musik-CD (a 23 EUR) sucht, um die Musikproduktion und Markteinführung bezahlen zu können.

Was ist in den letzten 30 Tagen passiert? Damals hatte sie 341 Vorbestellungen registrieren können. Jetzt sind es immerhin 383 Vorbestellungen. Rechnen wir mal weiter. Wenn auch in Zukunft 40 Bestellungen pro Monat eingehen, bräuchte Vanity noch mehr als 115 Monate (= ca. 10 Jahre), um ihre erste CD veröffentlichen zu können. Das ist nicht wirklich prickelnd. Zudem würde wahrscheinlich der Spannungsbogen brechen und damit das Projekt im wahrsten Sinne des Wortes eine „Neverending Story“ werden.

Wie kann Verity das ändern? Ich sehe hier drei Ansätze:

  1. Verity schafft es, dass die Interessenten wahre Fans werden und die Empfehlungsmarketingmaschine durch diese Fans angeworfen wird. Wo ist z.B. der erste Fanclub, der Verity pusht. Wo sind die exklusiven Angebote, die nur den Fans vorbehalten sind? Wo ist das erste Konzert für die Fans?
  2. Verity pusht ihre Öffentlichkeitsarbeit. Ihr erster guter Schritt war sicherlich die Tatsache, in die USA zu ziehen. Jetzt sollte sie eine gute PR-Managerin als Fan für sich gewinnen. Auch nutzt sie das Blog eher als Newsseite und nicht als Kommunikations- und Networkinginstrument. Das sollte sie ändern. Das Beispiel von Alane by day veranschaulicht perfekt, wie man mit Hilfe eine Blogs ein ganzes Expertenteam weltweit um sich scharren kann, das einen unterstützt.
  3. Sie sollte ihre erste Tour durch angesagte Clubs in den USA und Europa starten. Sicherlich finden sich Sponsoren, die diese Aktion finanzieren. Nirgends kann man die Fans mehr begeistern, als mit Live-Musik vor Ort. Auch die Beatles haben so angefangen. Selbst in der heutigen Internetwelt ist das Marketingmix entscheidend. Unser Beispiel der Initiatoren des marketing-blogs veranschaulicht das eindrucksvoll (siehe unser Blogbeitrag von gestern).

Schaun wir mal, wie die Story von Vanity weiter geht.

Schreibe einen Kommentar