In Finanzen

Virtuelles Geld aus dem Bankautomaten

Mitglieder der virtuellen Welt “Projekt Entropia” können künftig ihr virtuell verdientes Geld an normalen Bankautomaten abheben. Die virtuelle Währung heißt PED (Project Entropia Dollar). Der feste Umrechnungskurs beträgt zehn PED für ein US-Dollar.

Bisher war das Umwechseln in reales Geld relativ mühsam und langwierig, weil die Mitarbeiter des schwedischen Spielentwicklers MindArk erst überprüfen mussten, ob das Geld auf ehrliche Art und Weise verdient wurde. Um ihr Geld abzuheben, brauchen die Spieler lediglich eine Bankkarte von MindArk. Quelle: futurezone.at

Wir haben bereits hier im Blog über Entropia berichtet, als der britische Filmemacher Jon Jacobs innerhalb der virtuellen Welt Entropia ein virtuelles Ferienresort, bestehend aus Disco, Hotel und Jagdrevier, für reale 100.000 US Dollar erworben hat.

Schreibe einen Kommentar