In Finanzen, Trends

paymentez PINS etabliert sich als virtuelle Währung in Lateinamerika

Onlinespiele erfreuen sich wachsender Beliebtheit. So wird erwartet, dass sich der Umsatz von Onlinespielen in den nächsten drei Jahr bis Ende 2014 nahezu verdoppeln wird. Die Prognosen für Lateinamerika sind beinahe doppelt so hoch. In weniger als drei Jahren soll der lateinamerikanische Markt für virtuelle Güter 625 Mio. USD betragen und sich damit nahezu vervierfachen. Es gibt allerdings einen Haken. Nur ca. 20 % der Internetnutzer in dieser Region haben einen Zugang zu Kreditkarten, die für Zahlungen im Internet verwendet werden können. Das könnte ein enormer Wachstumshemmer sein, wenn es nicht eine Bezahlplattform wie Paymentez geben würde.

Paymentez ist mit über vier Millionen registrierten Nutzer die führende Bezahlplattform für den Erwerb virtueller Güter in Lateinamerika. Man kann hier eben nicht nur via Paypal und Kreditkarte virtuelle Güter erwerben, sondern auch bar bezahlen, in dem man vor Ort in den Partnershops Prepayment-Karten bzw. Codes erwirbt, die man dann auf Paymentez einlösen kann. Damit man dann (fast) überall die virtuellen Güter in Onlinespielen erwerben kann, gibt es mit paymentez Pins eine eigene Währung, die in der lateinamerikanischen virtuelle Welt nahezu überall akzeptiert wird. Die Bilanz von Paymentez ist schon jetzt beeindruckend: Das Unternehmen wickelt schon derzeit pro Sekunde mehr als 650 Transaktionen ab.

Damti Paymentez in Zukunft noch mehr Transaktionen pro Sekunden abwickeln kann, wurde vor kurzem eine Kooperation mit der MindMatics AG vereinbart, die ihre mobile Zahlungslösung mopay für Paymentez zur Verfügung stellen. mopay erweitert das Portfolio von paymentez um eine Möglichkeit für Endkunden, Einkäufe komfortabel über den Handyvertrag zu verrechnen. Dabei gibt der Käufer lediglich seine Handynummer im online Bezahlfenster an und bestätigt den Einkauf mit Eingabe der TAN, die ihm per SMS auf das Handy gesendet wird. Der Kaufbetrag erscheint am Monatsende auf der Mobilfunkrechnung oder ist als Abbuchung im Guthabenkonto ausgewiesen. Nach Implementierung ist mopay in über 30 der beliebtesten Online und Social Games in Lateinamerika verfügbar. Auch paymentez PINS können über mopay gekauft werden.

Quelle: Pressetext

One Response to paymentez PINS etabliert sich als virtuelle Währung in Lateinamerika

  1. A good head does not want for hats.

Schreibe einen Kommentar