In Geschäftsidee, Innovation

Wohnbox „Students Lofts“ – von der Diplomarbeit zur Geschäftsidee

Die Stuttgarter Architektur-Studenten Sven Becker und Michael Sauter hatten für ihre Diplomarbeit eine gute Idee: Man müsste Wohnboxen (Mini-Räume) entwickeln, die man in nicht genutzte Fabriken (Lofts) oder Gewerbeimmobilien mit wenigen Handgriffen „einbauen“ könnte. Somit könnte elegant die Wohnnot vieler Studenten gelindert werden und leere Lofts und Fabrikhallen, in den früher z.B. die New Economy Firmen „hausten“, neu genutzt werden. Einen Namen für dieses Konzept haben die erfindungsreichen Studenten auch schon gefunden: „Students-Lofts“.

Möbliert ist das „Students-Loft“ mit einem 1.20 Meter breitem Bett, ausziehbaren Stauraum-Elementen für Kleidung oder Seminarordner, einer Sitzbank und einem Computerarbeitsplatz. Lüftungsanlage, Heizung und Brandmelder gehören ebenfalls zur Ausstattung. Es fehlen nur noch Toilette, Dusche und Küche, die zentral in den Räumlichkeiten installiert werden müssten. Aber hier finden sich bestimmt auch noch ideenreiche Kooperationspartner, die ebenfalls vom Konzept wirtschaftlich profitieren wollen.

Mind. 8 qm benötigt das innovative Wohnmöbel. Besonders gut hat mir an der Idee gefallen, dass man die Wohnboxen als Möbel deklarieren kann und deshalb die baurechtlichen Restriktionen gering sind.

Der Prototyp konnte bereits im Rahmen der internationalen Möbelmesse in Köln besichtigt werden. Herstellerfirmen und Besitzer freier Hallen haben sich bereits für das Konzept interessiert gezeigt. Der Weg zur Umsetzung dieser Geschäftsidee ist somit geebnet, wenn auch noch genug Stolpersteine im Weg stehen werden. Ein erstes wichtiges Etappenziel haben die Studenten bereits erreicht: eine 1,0 für die Diplomarbeit. Innovationen werden eben auch an der Hochschule belohnt.

Erste Bilder und weitere Infos kann man unter dw-world.de finden.

3 Responses to Wohnbox „Students Lofts“ – von der Diplomarbeit zur Geschäftsidee

  1. […] Tag der offenen Tür und zwar jeden Tag Rezessionsarchitektur als Wachstumsmotor Brötchen beim Banker – Cross Selling und neue Raumkonzepte Wohnbox “Students Loft” – von der Diplomarbeit zur Geschäftsidee Carloft – Parkplatz direkt vor dem Penthouse Zaungast bei einer Existenzgründung (Innenarchitekting aus New York) « Leere Büroräume als Location für besondere Anlässe nutzen   Blog von Tom Peters als Fundgrube » […]

  2. […] bauen? Googleplex! Bibliotheken als Ideenläden neu positionieren Mitmachlabor EMA für Kinder Wohnbox “Students Lofts‹ – von der Diplomarbeit zur Geschäftsidee Carloft – Parkplatz direkt vor dem Penthouse « Danke an die smart-blogger   […]

Schreibe einen Kommentar