In Geschäftsidee

2te-zahnarztmeinung.de – die Geschäftsidee etabliert sich

Auf der Website www.2te-zahnarztmeinung.de bekommen Patienten seit einem Jahr von den dort registrierten Zahnärzten alternative Kostenschätzungen für den Material- und Laboranteil bei ihrem Zahnersatz.

Die Bilanz lässt sich ein Jahr nach dem Start sehen: Derzeit sind mehr als 450 Zahnärzte registriert, die an den mehr als 4.400 Transaktionen beteiligt waren. Holger Lehmann, Gründer der Mojo GmbH, die die Plattform betreibt, kann schon ein Jahr nach der Gründung von seiner Idee leben. Viele Gründer beneiden ihn darum, weil viele mehr als drei Jahre brauchen, um dieses Ziel zu erreichen.

Auch zahlreiche Zahnärzte profitieren von dieser Plattform. So hat z.B. Tom Sauermann, Zahnarzt in Reutlingen, über die Webseite mehr als 40 Patienten gewonnen. Dafür hat er nur 20 % des Honoraranteils des ersten Auftrages bezahlt. Die Ersparnis kann durch solch einen Preisvergleich bei bis zu 70 % liegen. Der Grund für die Ersparnis liegt nicht in der Unterschreitung der Zahnarzthonorare unter die Gebührenordnung, sondern in der deutlichen Reduzierung der Dentallaborkosten. Die Investition in Höhe von 2.50 – 7,50 EUR für die Einstellung des Kostenplans ist überschaubar. Durch die Bewertung der Leistungen durch die Patienten, ähnlich wie bei Ebay, kann sich der Patient einen Zahnersatz mit hoher Patientenzufriedenheit gezielt aussuchen.

Natürlich war der Protest und Widerstand sehr groß. Die Bundesärztekammer äußerte Bedenken. Zahntechniker, die großen Verlierer o.g. Angebotes, wollten den Betreiber der Plattform durch die Bad Homburger Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs abmahnen lassen. Ein Verstoß gegen die Gebührenordnung und das Berufsrecht lag nicht vor, weil die Zahnärzte keine endgültigen Angebote abgeben, sondern rechtlich gesehen nur eine Kostenschätzung. Es handele sich auch nicht um eine Auktionsplattform oder Distributionskanal für Zahnärzte, sondern einen Marktplatz. Ein Verstoß der beteiligten Zahnärzte gegen die Berufsordnung sei ebenfalls nicht gegeben, da keine Kollegen aus der Behandlung gedrängt würden – es seien ja die Patienten, die eine Alternative suchten.

Lehmann hat aber nicht nur Gegner, sondern auch Befürworter und Unterstützer, wie z.B. derzeit 16 Betriebs-, Innungs- und Ersatzkrankenkassen. Ihre Mitglieder können sich kostenlos registrieren lassen. Die Kassen sehen auch einen Vorteil in der Existenz der Plattform: Die Patienten weichen nicht ins Ausland aus und können sich auch weiterhin den Zahnersatz leisten und müsssen nicht darauf verzichten.

Ein weiterer Erfolg kann Lehmann verbuchen, weil auch etablierte Zeitschriften, wie z.B. die Ärztezeitung, über seine Idee berichten. Wie gut die Geschäftsidee ist, zeigt sich an der Tatsache, dass es es mittlerweile mehrere Wettbewerber gibt, die die Idee kopiert haben. Neben privaten Anbietern haben auch mehrere Kassen solch eine Plattform gegründet. Da wir der guten Idee Tribut zollen wollen, veröffentlichen wir hier nicht die URL´s der Wettbewerber.

9 Responses to 2te-zahnarztmeinung.de – die Geschäftsidee etabliert sich

  1. Sabine Müller sagt:

    Hallo,

    als ich vor einigen Wochen von meinem Zahnarzt einen Kostenplan über eine fällige Zahnbehandlung erhielt, war ich erstaunt, wie hoch die Kosten dafür sein sollen.

    Also habe ich im Internet nachgeforscht, ob es nicht eine Möglichkeit gibt, die Behandlung auch günstiger zu bekommen.
    Zufällig bin ich auf eine Seite namens http://www.arzt-preisvergleich.de gestoßen. Diese Seite vermittelt Patienten Zahnärzte in deren Nähe, die die gewünschte Behandlung günstiger durchführen.
    Zuerst war ich skeptisch, ob bei einem günstigeren Preis, nicht die Qualität der Behandlung auf der Strecke bleibt. Die Erfahrungsberichte anderer Patienten haben mich jedoch davon überzeugt, dass auf der Seite nur renommierte Zahnärzte registriert sind. Daraufhin habe ich meinen Kostenplan eingestellt.

    Als nach einer Woche meine Auktion ablief, hatte ein Zahnarzt in meiner Stadt meine Behandlung ersteigert. Der Preis dieses Zahnarztes lag 20 Prozent unter dem meines Hauszahnarztes. Gleich am nächsten Tag hatte ich einen Termin in der Praxis meines neuen Zahnarztes. Ich wurde vor der Behandlung ausführlich beraten und bin mit dem Ergebnis rundum zufrieden.

    Viele Grüsse, Sabine

  2. Hallo Sabine,

    durch eine Pressemitteilung bin ich ebenfalls auf die von dir empfohlene Webseite aufmerksam geworden. Ab diesen Freitag werden ich einen sog. “Newsflash” veröffentlichen. Für diese neue Rubrik habe ich auch o.g. Webseite vermerkt.

    Und noch eine ehrliche Frage: Wie stehst du in Verbindung mit den Gründern o.g. Homepage? Klingt alles nach einer Werbebotschaft. Aber keine Angst, dieser Kommmentar wird nicht dem Spam-Filter geopfert.

  3. Ingo Hermann sagt:

    Hallo Burkhard,
    interessanter Beitrag von Dir.

    Der Trend geht langsam in Richtung Ausland. Hier ist eine größere Ersparnis möglich und gleichzeitig auch ein Erholungseffekt möglich.

    Freue mich auf eine Reaktion als best-practice-business Spezialist.

    Mein Blog http://www.zahnarzt-im-ausland.de/blog

  4. […] Der mobile Zahnarzt in Las Vegas optic mobil – Wenn der Augenoptiker ins Seniorenheim kommt minute clinic – you´re sick we´re quick medi-convent – Flatrate für Krankenversicherungen MyMix – Nahrungsergänzungspräparate nach Maß nach ausfüllen eines Fragebogens Automaten für verschreibungspflichtige Medikamente erobern die USA McZahn AG – Fielmann für die Zähne 2te-zahnarztmeinung.de – die Geschäftsidee etabliert sich Co-Selling im Gesundheitswesen: Take Care Health Systems kooperiert in USA mit Rite Drugstores Die Gesundheitsengel aus Darmstadt […]

  5. […] 2te-zahnarztmeinung.de – die Geschäftsidee etabliert sich […]

  6. […] 2te-zahnarztmeinung.de – die Geschäftsidee etabliert sich […]

  7. […] 2te-zahnarztmeinung.de – die Geschäftsidee etabliert sich […]

  8. […] Durch einen kurzen Sendebeitrag in RTL 2 hat elolly.de viel Aufmerksamkeit erlangt. Gibt es nun also nach Zopa und Prosper auch in Deutschland die erste Online-Vermittlungsplattform für private Kredite? Nicht ganz, da Elolly nach eigenen Angaben nur als Betreiber einer Homepage auftreten will, die lediglich Kontakte herstellt. Eine Kreditvermittlung soll nicht erfolgen, da diese Tätigkeit der vorherigen Genehmigung der Bafin unterliege. Deshalb wird auch nur eine einmalige Einstellgebühr von 9,5 EUR verlangt und keine Vermittlungsgebühr. Das erinnert mich an das Geschäftsmodell von 2tezahnarztmeinung. […]

Schreibe einen Kommentar