In Finanzen, Geschäftsidee, Marketing - Online, Marketing - PR

Sandi Thom: von virtuellen Konzerten zum Plattenvertrag

Sandi Thom, eine 24 jährige Punk-Rockerin aus London, ließ sich von den Arctic Monkey´s inspirieren und veranstaltete ihre ersten Konzerte ihn ihrem Wohnzimmer und übertrug diese per Webcam. Auf die Idee kam sie, weil ihr Auto bei einer „Konzerttour“ durch die Musikkneipen „den Geist aufgab“. Waren es beim ersten Konzert erst 60 virtuelle Zuhörer, nahmen am letzten Konzert im Rahmen ihrer virtuellen Konzerttour, die vom 22. Februar bis zum 16. März dauerte, bereits mehr als 100.000 Personen teil!

Bei so vielen „Fans“ war es nicht verwunderlich, dass die Plattenfirmen „Schlange“ standen und um einen Plattenvertrag mit ihr buhlten. Kein Wunder, welcher Producer wünscht sich nicht einen Künstler, der seine Käufer gleich mitbringt. Letztlich hat Sony BMG UK das Rennen gemacht und Sandi Thom für £ 1 Millionen unter Vertrag genommen. Am 5. Juni kommt das Debut-Album „smile, it confuse people“ auf den Markt. So einfach kann aus einer Push eine Pull-Marketing-Strategie werden. Ein erfolgreiche Investor hat mir dies wie folgt erklärt: „Man darf nicht krampfhaft nach einem Investor suchen, sondern muss dafür sorgen, dass der Investor einen sucht“. Bernd Röthlingshöfer bringt die o.g. Story auf einen einfachen Nenner: „No fan, no fun!“.

Gelesen bei thecoolhunter via Bernd Röthlingshöfer.

Nachtrag vom 15.4.2006:

Durch einen Kommentar von dem Blogger Adrian zu dem Artikel von Bernd Röthlingshöfer mit entsprechenden Links wurden Zweifel gehegt, ob die o.g. Story wirklich wahr ist oder von einer cleveren PR-Agentur erst gepuscht wurde. Sowohl Bernd als auch Robbie haben danach fleissig recherchiert und sind auf zahlreiche Ungereimtheiten gestossen. Wir bleiben dran an dieser Story. In der heutigen transparenten Welt wird die Wahrheit schnell herangespült. Sollte die Story nicht echt sein, muss das auf keinen Fall zum Schaden von Sandi Thom sein. Auf jeden Fall würde dann aber der Hinterfrager Adrian berühmt werden.

11 Responses to Sandi Thom: von virtuellen Konzerten zum Plattenvertrag

  1. […] I am Verity – 5.000 Fans sollen die Musikproduktion durch Vorkasse finanzieren Sandy Thom: von virtuellen Konzerten zum Plattenvertrag Cinema 2.0: A Swarm of Angels Mach deine Hobbydesigner zu Verkäufern Immer mehr Winzer entdecken den Kunden als Geldgeber Kuhleasing – moderner Marketing-Gag oder Idee mit Tradition Mieten Sie einen Olivenbaum Guest Invest: Wenn der Hotelgast zum Investor wird Werden Sie Mitinhaber einer Fiji-Insel Mitinhaber eines Fuhrparks für Nobelkarossen werden « eventful – Votieren Sie für Ihren Lieblingskünstler in Ihrer Stadt   […]

  2. […] eventful – Votieren Sie für Ihren Lieblingskünstler in Ihrer Stadt Satugo: Ein neuer Trend (Camera Tossing) und sein Produkt Crowdsourcing-Blog will neue Crowd-Elektronikprodukte herstellen und vermarkten Über Sellaband finanzieren die Fans die Musikproduktion Music2deal – Vermittlungsplattform zwischen Musikern und Produzenten I am Verity – 5.000 Fans sollen die Musikproduktion durch Vorkasse finanzieren Sandy Thom: von virtuellen Konzerten zum Plattenvertrag « Auktionsplattformen für Patente in den USA   innovativ-in startet die Blogger-Schnupperwochen » […]

  3. […] I am Verity – 5.000 Fans sollen die Musikproduktion durch Vorkasse finanzieren Über Sellaband finanzieren die Fans die Musikproduktion Sandy Thom: von virtuellen Konzerten zum Plattenvertrag Cinema 2.0: A Swarm of Angels Immer mehr Winzer entdecken den Kunden als Geldgeber Mieten Sie einen Olivenbaum Kuhleasing – moderner Marketing-Gag oder Idee mit Tradition Guest Invest: Wenn der Hotelgast zum Investor wird Werden Sie Mitinhaber einer Fiji-Insel « Überraschen Sie Ihre Gäste und lassen Sie sich im Gegenzug bei der Bezahlung überraschen   Neue Rubrik: Interview (mit mir selbst) » […]

  4. […] Über Sellaband finanzieren die Fans die Musikproduktion I am Verity – 5.000 Fans sollen die Musikproduktion durch Vorkasse finanzieren Erfolgsbeispiel Crowdfunding: US-Sängerin Jill Sobule sammelt in 53 Tagen 75.000 USD ein Pfiffige Fundsraising-Aktion: Es werden Taktspender gesucht vipbandmanager: Werden Sie Co-Manager einer Musikband Musikverlage bekommen neue Konkurrenz Sandy Thom: von virtuellen Konzerten zum Plattenvertrag Amiestreet: Musikdownloads zu Marktpreisen Die Folksängerin Jane Siberry lässt Ihre Kunden entscheiden, wieviel sie für ein Musicdownload bezahlen Crowdfunding – ein Überblick Kreative Finanzierung: Kunde als Investor oder Sponsor « Scoop-Gewinner Humanglobaler Zufall startet durch   […]

  5. […] Cinema 2.0: A Swarm of Angels vipbandmanager: Werden Sie Co-Manager einer Musikband I am Verity – 5.000 Fans sollen die Musikproduktion durch Vorkasse finanzieren Über Sellaband finanzieren die Fans die Musikproduktion Sandy Thom: von virtuellen Konzerten zum Plattenvertrag eventful – Votieren Sie für Ihren Lieblingskünstler in Ihrer Stadt CrowdSpirit – Electronic Products Crowdsourcing Crowdsourcing-Blog will neue Crowd-Elektronikprodukte herstellen und vermarkten Crowdfunding – ein Überblick MyFootballClub – Werden Sie Mitinhaber und Co-Manager eines Fußballclubs Guest Invest: Wenn der Hotelgast zum Investor wird Werden Sie Mitinhaber einer Fiji-Insel Mitinhaber eines Fuhrparks für Nobelkarossen werden 4 Erfolgsfaktoren für Crowdsourcing-Projekte Crowdsourcing Top 10 « Vortrag und Interview mit Lukasz Gadowski: “Wie wurde ich Business Angel?”   34 Wege ein eigenes Social Network zu gründen » […]

  6. […] I am Verity – 5.000 Fans sollen die Musikproduktion durch Vorkasse finanzieren Über Sellaband finanzieren die Fans die Musikproduktion Sandy Thom: von virtuellen Konzerten zum Plattenvertrag Die Folksängerin Jane Siberry lässt Ihre Kunden entscheiden, wieviel sie für ein Musicdownload bezahlen Überraschen Sie Ihre Gäste und lassen Sie sich im Gegenzug bei der Bezahlung überraschen “Zahlen Sie doch was Sie wollen – Kunde legt den Preis fest” Graniterock – Zahlen sie weniger, wenn sie unzufrieden sind Warum berechnen die Fluggesellschaften das Ticket nicht nach dem Sitzabstand? Haben Sie die Pirelli-Winterwette gewonnen? Der Preis “macht” die Musik Ruinieren leicht gemacht: mit Rabatten « fisser flieger: Drachenfliegen am Stahlseil   Anmeldeschluss für Ideencamp WeissSee 2250 ist der 15. August 2007 » […]

  7. […] Viele von Euch können sich noch an diese Märchenstory erinnern, über die wir hier im Blog am 14.4. berichtet haben: Einer jungen Musikerin verreckt das Auto auf dem Weg zu einem Konzert und schwups kommt sie auf die Idee, von zu Hause ein Konzert zu veranstalten, bei dem jeder übers Internet kostenlos zuschauen konnte. Nach 9 virtuellen Konzerten war sie dann ein gefeierter Star und erhielt von SonyBMG einen Plattenvertrag. […]

  8. […] Über Sellaband finanzieren die Fans die Musikproduktion I am Verity – 5.000 Fans sollen die Musikproduktion durch Vorkasse finanzieren Pfiffige Fundsraising-Aktion: Es werden Taktspender gesucht vipbandmanager: Werden Sie Co-Manager einer Musikband Musikverlage bekommen neue Konkurrenz Sandy Thom: von virtuellen Konzerten zum Plattenvertrag Amiestreet: Musikdownloads zu Marktpreisen Die Folksängerin Jane Siberry lässt Ihre Kunden entscheiden, wieviel sie für ein Musicdownload bezahlen Crowdfunding – ein Überblick Kreative Finanzierung: Kunde als Investor oder Sponsor « Es fehlt an echten Leadern (nicht nur) in der Politik, um die Probleme dieser Welt zu lösen   Crowdsourcing-StartUp nvohk wird am 5. Juni loslegen » […]

  9. […] vipbandmanager: Werden Sie Co-Manager einer Musikband Musikverlage bekommen neue Konkurrenz Sandy Thom: von virtuellen Konzerten zum Plattenvertrag Popcuts: Bei diesem Preismodell werden die ersten Käufer langfristig belohnt justaloud – […]

  10. […] Track Record von Sellaband Music2deal – Vermittlungsplattform zwischen Musikern und Produzenten Sandy Thom: von virtuellen Konzerten zum Plattenvertrag Was einen Song zum Hit macht: Lemmingeeffekt Erfinderplattform kancept.com « Social […]

Schreibe einen Kommentar