In Geschäftsidee, Marketing - Vertrieb

Wenn Du etwas besitzen willst, verleih oder verkauf es

Passend zum letzten Beitrag habe ich einen spannenden Artikel im radikale-innovationen-blog gefunden:

„Eigentlich ist es so einfach, dass man sich wundern muss, dass es nicht schon früher passiert ist. Aus Erzählungen weiß ich, dass sich bei uns jemand ein sehr teures Hobby am ehesten dann leisten konnte, wenn er/sie dafür eine Generalvertretung übernommen hatte. Gerade bei Yachten bot das schon bisher eine gute Gelegenheit, um selbst zu einem halbwegs vernünftigen Preis an so ein Traumgerät zu kommen.

Dieses Prinzip wird mittlerweile auch in Regionen mit sehr armer Bevölkerung befolgt. Um in den Besitz eines Mobiltelefons zu kommen (das von Herstellern bzw. Providern zur Verfügung gestellt wird) werden Menschen zu Kleinunternehmern und verleihen ihr Handy zu Minutentarifen an Arme. Wenn sie es an sehr viele verleihen, erhalten sie auch eine kleine Provision, sodass sie sowohl selbst über ein Telefon verfügen als auch ihre eigenen Gespräche damit finanzieren. Das Gleiche funktioniert übrigens mit Laptops und Internetanschlüssen.“

So einfach ist es für arme Menschen, in den Besitz von Statussymbolen zu kommen und so einfach ist es für Unternehmen, neue Zielgruppen vertriebstechnisch zu erschliessen.

One Response to Wenn Du etwas besitzen willst, verleih oder verkauf es

  1. [:] Nati sagt:

    Hmmm,

    macht auch der diesjährige Friednsnobelpreisträger mit seiner Telekomgesellschaft!

    LG
    [;-] Nati

Schreibe einen Kommentar