In Geschäftsidee, Marketing - Preis

Kostenlos mobil telefonieren dank SMS-Werbung

Das finnische Unternehmen Blyk, das vom ehemaligen Nokia-Chef Pekka Ala-Pietilä geleitet wird, will ab Sommer 2007 mit einem werbefinanzierten Handyservice zuerst in Großbritannien, später auch in europäischen Ländern, für Furore sorgen. Die Kunden sollen dafür, dass sie Werbe-SMS erhalten, ein bestimmtes Kontingent an Freiminuten vertelefonieren und Frei-SMS versimsen können. Damit die Zielkunden, die zwischen 16 und 24 Jahre alt sind, nur „erwünschte Werbung“ erhalten, sollen sie vorher ihre persönliches Profil im geschützten Bereich der Websiete von Blyk eingeben.

Noch ist mehr als fraglich, ob sowohl die Kunden (wahrscheinlich schon) und die Werbeindustrie diesen Service annehmen wird und dafür adäquat bezahlt. Einige Anbieter haben solche oder ähnliche Modelle schon ausprobiert. In den USA bietet Virgin Mobile seit Juni 2006 solch ein Angebot schon an. Nutzer des Dienstes „Sugar Mama“ erhalten nach Ansicht eines 30 Sekunden langen Werbevideos Freiminuten. Allerdings erst, nachdem sie per SMS Fragen zu den Inhalten der Clips beantwortet haben. Über das Angebot von Spiralfrog, die kostenlose Musikdownloads gegen Werbung anbieten, haben hier bereits berichtet.

Die Marktforscher stimmen Blyk zumindest sehr hoffnungsfroh: Das britische Institut Informa prognostiziert einen Anstieg der Werbeausgaben in mobilen Netzen von derzeit 870 Millionen Dollar pro Jahr auf mehr als 11 Milliarden USD im Jahr 2011. Gelesen im Herald Tribune und futurezone

Weitere Artikel zum Thema:

4 Responses to Kostenlos mobil telefonieren dank SMS-Werbung

  1. […] Kostenlos mobil telefonieren dank SMS-Werbung Internetradio boomt und bietet findigen Unternehmern viele Chancen spiralfrog.com – Gratis-Musik durch Werbeeinblendungen TV-Wartezimmer – Werbefinanziertes Fernsehen beim Arzt Laudamotion + Maxhopp: Smart mieten für 1 EUR pro Tag Ryanair verkauft jetzt auch Außenfläche des Flugzeugs als Werbefläche « Newcomer (13): creaeffective-blog   […]

  2. Hat mich echt gefreut den Beitrag zu lesen. Schreibt weiterhin so gute Themen. Danke.

  3. Clemens Pelz sagt:

    Ich bin mir sicher, dass sich das Konzept nicht wirklich vollkommen durchsetzen wird. Die Leute wollen eine vollkommen kostenlose Telefonie ohne etwas tun zu müssen und wir sind auch nicht weit davon entfernt. Aber okay, sollen sie es mal probieren 😉

Schreibe einen Kommentar