In Finanzen, Geschäftsidee

Ort im Land der Ideen 2007: Youth Bank

In den deutschen Youth Banks sitzen keine jungen Banker in Nadelstreifen, sondern Jugendliche, die sich gesellschaftlich engagieren und dabei andere Jugendliche untersützen. Konkret sind Youth Banks Initiativen mit drei bis zehn Jugendlichen, die in ihrem Umfeld Altersgenossen bei der Umsetzung von Ideen mit Know-how, Infrastruktur, Motivation und Geld helfen. Die Fördersummen für Jugendprojekte liegen zwischen 50 und 400 €. Die Jugendlichen agieren eigenständig wie eine kleine Stiftung in ihrem Ort. Sie finden und begleiten Projekte, die sonst kaum eine andere Institution fördern könnte. Hier finden Sie eine Übersicht der mehr als 300 bisher geförderten Projekte.

Dieses Prinzip funktioniert bereits erfolgreich bei den bestehenden 20 Youth Banks in Deutschland, von Flensburg über Berlin bis München. Hier gibt es eine Übersicht aller existierenden Youth Banks. Weitere Youth Banks werden in den nächsten Monaten folgen, um das Modell bundesweit umzusetzen. Die Youth Bank Deutschland wird von der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung, der Deutsche Bank Stiftung und der Servicestelle Jugendbeteiligung gefördert. Die internationale Entstehungsgeschichte der Youth Banks ist hier beschrieben.

Und die Moral von der Geschichte: Gesellschaftliches Engagement muss nicht erst im Rentenalter beginnen.

One Response to Ort im Land der Ideen 2007: Youth Bank

Schreibe einen Kommentar