In Geschäftsidee, Idee - Web, Marketing - Ablage, V - Second Life

HSV-3D-Arena in Planung

Wollten Sie schon immer einmal die AOL-Arena im Hamburg besichtigen, haben es aber bis jetzt nicht geschafft. Dann gibt es ab März eine Lösung, ohne dass Sie nach Hamburg reisen müssen. Denn ab März sollen Sie das virtuelle Stadion “HSV-3D-Arena” besuchen können. Hier können Sie das Vereinsmuseum bsuchen, auf den Zuschauerrängen Platz nehmen oder die heiligen Kabinen besichtigen. Zudem sind virtuelle Events für die Fußball-Fans geplant.

Mit diesem Konzept will der HSV aber nicht nur einen speziellen Zusatzservice bieten, sondern auch Geld verdienen. So können Interessierte Logen mieten, Bandenwerbung buchen oder Sponsor eines Events werben. Sicherlich wird es hier Einschränkungen geben, da der HSV ja schließlich einige Großsponsoren unter Vertrag hat, die nicht verprellt werden sollen. Schau´n wir mal, wie das Experiment funktioniert und ob es Nachfolger gibt. Vielleicht entwickelt sich daraus ein Second Life für Sportler.

Gelesen bei wuv

Schreibe einen Kommentar