In Finanzen, Geschäftsidee, Idee - Web, Internet

youknut.com wird auf eBay versteigert – Startgebot liegt bei 100.000 EUR

Heute flatterte folgende Mitteilung in mein E-Mail-Postfach:

“Die Initiatoren der Internetseite www.youknut.com, auf der Fans aus aller Welt dem kleinen Eisbären Knut Ihre Liebesgrüße schicken können, versteigern ihre Domain ab heute bei eBay…”Wir möchten die Website nun gern in professionellere Hände geben, weil uns die Weiterentwicklung mit unseren privaten Kapazitäten nicht mehr möglich ist”, sagt Oliver Weiß, einer der Macher der Website. 50% des Verkaufserlöses werden direkt an den Berliner Zoo gespendet. Das Startgebot der Auktion liegt bei 100.000,- Euro…..Seit Ende März haben mehr als 150.000 Besucher unzählige kreative Beiträge eingeschickt und für über 550.000 Seitenaufrufe gesorgt. Bei Google finden sich heute mehr als 25.000 Einträge zum Begriff youknut. In zahlreichen Blogs, Portalen und Foren sowie in der nationalen und internationalen Presse wurde über die Knut-Community berichtet. Die Auktion bei eBay läuft noch bis nächsten Mittwoch, den 25. April 2007. Um Spaßgebote zu vermeiden, müssen sich interessierte Bieter vorab per Fax für die Auktion registrieren. Link zur Auktion: http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=220103829285.”

Na , dann schau´n wir mal, ob und wenn wer zu welchem Preis hier zuschlägt. Auf jeden Fall finde ich diese Aktion um einiges kreativer als die 1.000. Kopie von Alex Tews onemilliondollarhomepage. Weiterhin finde ich an o.g. Aktion den Entrepreneurship-Ansatz sehr interessant. Jeder weiss doch, dass man eine nicht schützbare Idee gar nicht oder nur für ein Appel und ein Ei verkaufen kann. Wertvoll wird die Idee nur, wenn man sie erfolgreich umsetzt und ausbaut. Und genau hier setzt die Idee des Verkaufs von youknut.com an. Man hat eine pfiffige Idee zur richtigen Zeit adaptiert und verkauft Sie jetzt, wo man denkt, nicht mehr die richtigen Impulse setzen zu können, um die Unternehmung in Zukunft noch werthaltiger zu machen. Wenn diese Einsicht doch mehr Entrepreneure hätten. Förderlich dafür wäre sicherlich ein transparenter Markt, auf dem solche erfolgreich umgesetzten Konzepte zum Verkauf angeboten werden würden.

Nachtrag 20.04.07:Magnus Schürger, einer der Macher von “youknut.com”, hat im Kommentarfeld die Aktion ausführlich erläutert. Ganz wichtig ist sein Hinweis, dass die anderen 50 % der Erlöse für soziale Projekte genutzt werden sollen. Somit bekommt “youknut.com” den Charakter eines Funsraisingprojektes.

12 Responses to youknut.com wird auf eBay versteigert – Startgebot liegt bei 100.000 EUR

  1. 100.000 EUR halte ich für einen absoluten Witz. Und m.E. stellt sich hier auch die Frage, ob die Jungs wirklich nicht mehr die Kapazitäten haben, die Seite auszubauen, oder ob sie realistischerweise erkannt haben, dass die Idee in spätestens zwei Monaten tot ist, weil sich absolut niemand mehr für Knut interssiert.
    Aber es stimmt, dass das ganze kreativer war / ist als Alex Tews zu kopieren.

  2. 321 Blogger sagt:

    YouKnut Domain zu verkaufen

    Das Knut-Phänomen scheint langsam aber sicher zu verpuffen, wie man wohl anhand des Verkaufs der größten deutschen Knut-Community erahnen kann.
    Burkhard Schneider vom best-practice-business Blog schreibt dazu :
    Man hat eine pfiffige Idee zur richtig…

  3. Androsch sagt:

    Wenn die Domain zu dem Preis weggeht, wird es beim nächsten massenmedialen Phänomen bestimmt tausende Nachahmer geben.

    Ich bin bestimmt nicht dabei. Im Gegenteil. Ich habe mir angewöhnt, Sachen, die in den Medien hochgepuscht werden, zum Beispiel bestimmte Filme oder Veranstaltungen, grundsätzlich zu meiden und denke, dass ich mir damit eine Menge Geld, Zeit und Nerv spare.

  4. Hallo zusammen!

    Als einer der drei Initiatoren fühle ich mich mal so frei, die hier aufkommenden Fragen zu kommentieren.

    Das ganze Projekt ist etwas umfangreicher darzustellen, als ich es hier durchführen will. Dies ist schließlich ein Blog und keine Roman-Abgabestelle. Für weitere Fragen stehen wir also gerne zur Verfügung 😉 Nun also, auch wenn es trotzdem etwas ausführlicher werden wird (sorry)…

    Das Projekt ist wirklich privat entstanden. Die drei “Macher” haben zusammen studiert und sind seitdem befreundet. Wir hatten die Idee zu diesem “Meta-Portal”, um neben dem Job mal ein bißchen zu “spielen”. Männer sind halt so. *fg*
    Das Was, Wie und Warum wir gedacht haben, das ist eine lange Geschichte für sich, die lasse ich hier weg…

    Wir haben uns sehr gefreut, dass das, was wir uns in unseren Köpfchen so ausgedacht haben, auch eingetreten ist. Allerdings hatte das zur Folge, dass neben dem Job das Private nur noch aus YouKnut.com bestand. Wir haben jetzt den Punkt, an dem das als Freizeit-Idee zu betreiben ist, eigentlich schon lange überschritten. Tagsüber sind wir bei http://www.reality-bytes.com, http://www.johanniter-helfen.de und http://www.mirago.de anzutreffen. Also weit abseits von Langeweile oder nine2five.
    Als Unternehmung war das Ganze nie geplant. Trotzdem existieren bei uns auch sehr viele Ideen und Konzepte, um YouKnut.com weiter auszubauen. Eben um der Sache Willen, da schadet Nachhaltigkeit ja auch nicht. Zudem haben wir uns nie als ein Projekt verstanden, das sich auf nette Videos&Co zu Knut beschränkt. Bei uns haben von Anfang an auch werthaltige kritische Kommentare abseits von “knutschi-knut” ihren Platz gefunden. Wenn wir die Zeit gehabt hätten wäre heute auf der Website noch einiges mehr zu finden, was ein Potential zum Diskurs und zur Weiter-Entwicklung aufgezeigt hätte (man beachte dabei unsere Rubrik “Knut und das Klima”). Wir haben also noch so einiges in der Hinterhand, was wir dem hoffentlich zu findenden Käufer mitgeben wollen.
    Zudem will ich hier noch betonen, dass “wir Drei” keinerlei eigenes finanzielles Interesse mit YouKnut.com verfolgen. Leider ist bei der Pressemitteilung (v.a. durch die Zeitknappheit bedingtes Übersehen) untergegangen, dass wir den Erlös der Versteigerung komplett für andere Zwecke verwenden.
    50% gehen direkt an den Berliner Zoo. Wir sind Berlin verbunden und gleichzeitig der Meinung, dass der Zoo etwas finanzielle Unterstüzung gut gebrauchen kann. Schließlich lebt Knut dort und dem soll auch entsprochen werden.
    Die zweite Hälfte des Erlöses wollen wir für soziale Ideen und Projekte verwenden. Also nicht, um bereits existierende Einrichtungen zu unterstützen, sondern um eigene Ideen von uns Dreien in Gang zu bringen.
    Wir sind der Meinung, dass die Gesellschaft immer mehr eine Entwicklung nimmt, die aus möglichst objektiver Sicht zumindest bei uns keine Begeisterung hervorruft. Gerade unter dem Gesichtspunkt Entrepreneurship gilt schließlich: Ohne Markt brauchst Du gar nicht erst anfangen.
    Wir hoffen also einen intelligenten Käufer zu finden (und davon gibt es auch in Deutschland hoffentlich genug), der einerseits den Wert von YouKnut.com für sich entdeckt und gleichzeitig einen Sinn dafür hat, dass an der Basis der Gesellschaft etwas bewegt werden kann, was für ihn selbst positive Auswirkungen bewirkt oder bewirken kann.
    Das klingt jetzt vielleicht etwas idealistisch, aber derjenige, der stehen bleibt, bleibt nur das, was er gerade ist.

    In diesem Sinne schöne Grüße,
    Magnus Schürger

  5. Ach ja, fast vergessen: Vielen Dank für die entgegengebrachte Wertschätzung! 😉

  6. Hallo Magnus,

    danke für die ausführliche Erläuterung. Die Ergänzung, dass Ihr die anderen 50 % der Erlöse für soziale Projekte nutzen wolltet, hätte tatsächlich geholfen.

    Ansonsten kann ich nur sagen: “Neid muss man sich hart erarbeiten, Mitleid bekommt man umsonst geschenkt” 🙂

  7. Hallo Magnus,

    eine Frage beschäftigt mich noch. Was macht Ihr, wenn keiner auf das Mindestgebot von 100.000 EUR einsteigt?

  8. Hallo Burkhard,

    wenn sich keiner findet, dann freuen wir uns über das trotzdem erreichte und starten vielleicht irgendwann den nächsten Versuch, wie auch immer der dann aussehen mag 😉

  9. Hallo Magnus,

    dranbleiben ist immer eine wichtige Eigenschaft von erfolgreichen Entrepreneuren. Noch sind ja 5 Tage Zeit, in denen sich ein Käufer vie Ebay melden kann. Vielleicht wäre eine Einbíndung von amerikansichen Bloggern, die schon über Alex Tew berichtet haben, ganz hilfreich gewesen, um die Hype zu pushen. War alles sehr adhoc.

    Und neben einern “passiven” Auktion gibt es ja auch noch die Möglichkeit der gezielten Ansprache potentieller Käufer.

  10. […] Kauf auf Probe: wiki.com pizza.com: Wie eine kleine Investition im Internet große Früchte tragen kann youknut.com wird auf eBay versteigert – Startgebot liegt bei 100.000 EUR Wieviel kann ein selbständiger Suchmaschinenoptimierer pro Monat verdienen? Welche Positionen in Suchergebnissen (SERP) wie oft angeklickt werden Wie man auch mit einem jungem Blog gute Werbeeinnahmen erzielen kann Große Finale auf E-Bay von One-Million-Dollar-Homepage Die erste Second Life Millionärin kommt ursprünglich aus China Von der Obdachlosen zur Millionärin Wie man als Klofrau Millionärin werden kann « Popcuts: Bei diesem Preismodell werden die ersten Käufer langfristig belohnt   […]

  11. […] Kauf auf Probe: wiki.com pizza.com: Wie eine kleine Investition im Internet große Früchte tragen kann youknut.com wird auf eBay versteigert – Startgebot liegt bei 100.000 EUR Wieviel kann ein selbständiger Suchmaschinenoptimierer pro Monat verdienen? Welche Positionen in Suchergebnissen (SERP) wie oft angeklickt werden Wie man auch mit einem jungem Blog gute Werbeeinnahmen erzielen kann Große Finale auf E-Bay von One-Million-Dollar-Homepage Die erste Second Life Millionärin kommt ursprünglich aus China Von der Obdachlosen zur Millionärin Wie man als Klofrau Millionärin werden kann « Popcuts: Bei diesem Preismodell werden die ersten Käufer langfristig belohnt   […]

  12. […] Kauf auf Probe: wiki.com pizza.com: Wie eine kleine Investition im Internet große Früchte tragen kann youknut.com wird auf eBay versteigert – Startgebot liegt bei 100.000 EUR Wieviel kann ein selbständiger Suchmaschinenoptimierer pro Monat verdienen? Welche Positionen in Suchergebnissen (SERP) wie oft angeklickt werden Wie man auch mit einem jungem Blog gute Werbeeinnahmen erzielen kann Große Finale auf E-Bay von One-Million-Dollar-Homepage Die erste Second Life Millionärin kommt ursprünglich aus China Von der Obdachlosen zur Millionärin Wie man als Klofrau Millionärin werden kann « Popcuts: Bei diesem Preismodell werden die ersten Käufer langfristig belohnt   […]

Schreibe einen Kommentar