In Geschäftsidee, Idee - Customizing, Idee - Produkt, Marketing - Customizing

Paragon Lake: mass customized jewelry

Wie stellen Sie sich einen typischen Juwelier vor? Er hat ein edles Ladengeschäft in bester Lage in der Innenstadt. Der Inhaber hat graumelierte Haare. Die Auslagen sind üppig und edel. Es geht aber auch ganz anders. Matt Lauzon und Jason Reuben sind beide 21 Jahre alt gewesen, als sie ihre Idee umgesetzt haben, einen Internet-Juwelier für mass-customized Schmuck mit dem Namen Paragon Lake aufzubauen. Stilecht residieren sie mit ihrer Company in Beverly Hills. Finanziert werden sie von einem Business Angels mit 200.000 USD mit der Option, weitere 500.000 USD zu erhalten, wenn bestimmte Meilensteine erreicht werden. Für das Jahr 2007 gibt es ein Umsatzziel von 3 Mio. USD.

Wir funktioniert nun konkret der Bestellvorgang im Internet? Zuerst wählt man die Form des Diamanten. Dann wählt man die Farbe, danach die Klarheit, das Gewicht und die Preisbandbreite, die der Käufer bereit ist zu bezahlen. Daraufhin wird per CAD-Programm ein 3-D-Modell des Ringes erstellt und dem Kunden präsentiert. Nach Freigabe und Bezahlung wird der individuell bestellte Ring hergestellt und zum Kunden geschickt. Das Konzept ist innovativ, allerdings muss man schauen, welche Kunden für solch einen Service in Frage kommen. Schliesslich will doch der typische Kunde zuerst den Ring im Original sehen, bevor er ihn kauft.

Gelesen bei Im Business Week Special Report “Best Entrepreneurs under 25

Weitere Artikel zum Thema

2 Responses to Paragon Lake: mass customized jewelry

  1. pick!t sagt:

    http://www.best-practice-business.de/blog » Paragon Lake: mass customized jewelry

    “Es geht aber auch ganz anders. Matt Lauzon und Jason Reuben sind beide 21 Jahre alt gewesen, als sie ihre Idee umgesetzt haben, einen Internet-Juwelier für mass-customized Schmuck mit dem Namen Paragon Lake aufzubauen. Stilecht residieren

Schreibe einen Kommentar