In Geschäftsidee, Idee - Verlag, Marketing - Koop

Celebrity-Stadtkarten als Millionenseller?

Und auch heute stelle ich wieder gerne eine Geschäftsidee aus dem 1000tipps-Blog vor. Es handelt sich um die „Celebrity-Stadtkarten“. Haris Halkic beschreibt seine Idee wie folgt:

„Erstellen Sie Stadtpläne auf denen die Wohnorte dieser Stars verzeichnet sind und verkaufen Sie sie an Touristen und an Fans. Selbst wenn es in Ihrer Stadt keine Berühmtheiten gibt, können Sie eine solche Karte mit den Sehenswürdigkeiten Ihres Ortes machen. Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf. Sie können verfluchte Häuser, Orte von Verbrechen, berühmten lokale Helden, berühmte Filmschauplätze, und vieles mehr verwenden. Diese Karten kosten sie nur einige Cents, aber Sie können Sie für 5€ pro Stück verkaufen.“

Mir gefällt die Idee, themenspezifische Stadtpläne zu erstellen und damit Geld zu verdienen. Weitere Anregungen gibt es weiter unten, wo in themenverwandten Artikeln verraten wird, wie Touristenführer mit ausgefallenen Ideen gutes Geld verdienen können. Das skalierbarer und damit auch lukrativere Konzept besteht darin, einen schriftlichen Reiseführer mit Spezialthemen herauszugeben.

Aber mit Stadtplänen kann man nicht nur Geld verdienen und Existenzen gründen. Sie eignen sich aus meiner Sicht ideal, Marketingkooperationen einzugehen. Warum kooperieren zum Beispiel nicht 20 und mehr Einzelhändler und legen eine gemeinsame Konsum-Stadtkarte in ihren Geschäften aus. So etwas ähnliches gibt es ja schon in den USA mit sog. LOHAS-Einkaufsführern.

Weitere Artikel zum Thema:

4 Responses to Celebrity-Stadtkarten als Millionenseller?

  1. Tobias sagt:

    Hallo Burkhard,
    „Celebrity Map“ ist ein Feature, welches mittelfristig aus WhatsYourPlace.de entstehen wird. Auf WhatsYourPlace kaufen können Menschen reale Orte virtuell kaufen. Ein häufiges Kaufmotiv ist der Fanbezug zu einem Ort. Fußballfans kaufen ihr Vereinsstadion, Fans von Celebrities die Wohnorte der Stars. So wurde beispielsweise der Schweizer Wohnsitz von Michael Schumacher bereits als virtuelles Grundstück verkauft.
    Natürlich sind wir noch in der Anlaufphase, und Celebrities stellen auch nur eines unter vielen begehrten Targets für virtuelle Grundstücke dar. Deine Meinung würde mich interessieren.

  2. Hallo Tobias,

    ich habe ein Faible für Eure Idee, wenn Ihr es Don Alphonso nicht weitererzählt 🙂

    Ich kann natürlich die rechtliche Situation nicht beurteilen, aber ansonsten hat Eure Idee Sex Appeal (kleiner Einsatz, großes Potential, leicht skalierbar).

    Und natürlich braucht Ihr immer wieder Futter für die Presse. Dafür taugt der Verkauf von berühmten Villen und Stadien natürlich besonders. Insofern ist aus meiner Sicht der richtige Ansatz.

  3. […] in the box modu Handy-Module Fusskartopgraphie: Neues Einsatzfeld einer bewährten Technologie Celebrity-Stadtkarten als Millionenseller IchbinderStar: Eigene Autogrammkarte vom Lieblingsclub Hoergewandt bietet personalisierte […]

  4. […] des Rhein-Kreises Neuss Travel Cafe – das Tourismus-Büro innerhalb eines Cafes Celebrity-Stadtkarten als Millionenseller? TurnHere: kostenloser Video-Guide für Restaurants, Hotels und Reisen Canadian Tourism Comission […]

Schreibe einen Kommentar