In Geschäftsidee, Idee - Freizeit

Parabounce – Mischung aus Ballon und Fallschirm

Wir leben in einer Freizeitgesellschaft. Immer wieder suchen wir den neuen Kick, eine neue Attraktion, von der wir den anderen berichten können. Jetzt bin ich im Blog von Haris Halkic auf Parabounce aufmerksam geworden: “Ein Parabounce ist im Grunde ein riesiger Gummiballon, der mit Helium gefüllt ist. Die Menschen werden in Gurtwerke gehängt, die unter dem Ballon hängen, wie bei einem Fallschirm. Jedesmal wenn sie hochspringen, steigen sie bis zu 30 Meter in die Höhe und gleiten langsam wieder herunter für den nächsten Sprung. Meistens hält jemand den Ballon mit an einem Seil fest um ganz sicher zu gehen.”

Während man in den USA schon seit vielen Jahren “parabouncen” kann und sogar schon einen Paradome gibt, gibt es erst seit 2004 einen europäischen Ableger in Holland. Den Holländern haben wir es auch zu verdanken, dass es ein Youtube-Video gibt, das Ihr oben sehen könnt. Hier könnt Ihr auch ein ausführliches Video der Amerikaner mit zahlreichen Impressionen einsehen. Ich persönlich würde ja immer noch die Ballonfahrt dem Parabounce vorziehen, aber die “Quick-and-Dirty”-Generation nach mir findet das vielleicht schon zu langweilig.

Comments are closed.