In Geschäftsidee, Idee - crazy, Idee - Produkt, Idee -Junior

Label Label – Etikettentücher als Bestseller

Durch den enable-Gründermarktplatz bin ich auf die Story vom StartUp Label-Label aufmerksam geworden. Die holländische Gründerin Jolanda van Kolfschoten – Wagenaar erzählt auf ihrer Homepage die Entstehungsgeschichte: “Meine Kinder spielten immer lieber mit den Etiketten ihrer Spielsachen als mit den Spielsachen selbst. Außerdem gingen sie gerne mit einem vertrauten (Duft-)Tuch schlafen. Oma hat dies dann damals zum ersten Geburtstag meiner ältesten Tochter in einem Tuch mit Textiletiketten zusammengefasst. Seither ist das Tuch ihr Trosttuch und einfach ein schönes Spieltuch. Das Tuch dient auch als Schlafsack für die Kuscheltiere, Reinigungstuch zur Nachahmung von Mama, Handtuch für die Puppen usw. Es gab viele Reaktionen auf das Etikettentuch und so entstand die Idee, dieses Tuch in Produktion zu bringen. Seitdem sind viele Tage der Überlegungen, der Herstellung von Prototypen und von Tests vergangen. Als Eltern möchten Sie wohl ein neues und schönes Spielzeug, aber zusätzlich muss es sicher sein.”

Sitz der Label-Label GmbH ist Oberursel (Raum Frankfurt). Das liegt daran, dass Jolanda van Kolfschoten – Wagenaar mit der ganzen Familie nach Deutschland gezogen ist, weil ihr Mann im Raum Frankfurt ein Jobangebot bekommen hat. Anfang 2005 hat sie nicht nur ein Gewerbe sondern sich gleichzeitig für die Fachmesse “Kind + Jugend” in Köln als Ausstellerin angemeldet. So hatte sie den notwendigen “Druck”, um bis dahin das Produktdesign zu entwickeln und die erste Auflage herzustellen, die in in Deutschland durch Heimarbeiter und Werkstätten für Behinderten genäht wurde. Die Nachfrage auf der Messe war dann viel größer als erwartet. Nachdem Sie ihre Etikettentücher zuerst in den Benelux-Ländern verkauft hat, hat die Firma mittlerweile Distributionspartner in 17 Ländern. Im Jahr 2007 wurden bereits 70.000 Tücher verkauft. Durch die Gewinnung von Distributoren in Deutschland und Japan kann wahrscheinlich bald die Marke von 100.000 verkauften Tüchern pro Jahr “geknackt” werden.

Die größte Herausforderung besteht für die Gründerin momentan im Wachstumsmanagement. Obwohl sich das Produkt fast von selbst verkauft, gibt es viele Erfolgsfaktoren, die immer wieder feinjustiert werden müssen: Design, Packung, POS Material, Qualität, Distribution. Alle Gewinne werden wieder in das Unternehmen investiert. Gerade die Warenlager in Deutschland und Asien verschlingen in der Wachstumsphase viel Geld, da man ja immer lieferbereit sein will. Folgenden Ratschlag gibt Jolanda van Kolfschoten – Wagenaar anderen Gründern: Investiere am Anfang in wichtige Sachen (das Produkt) und nicht in die Infrastruktur (Büro, Lagerraum, Betriebsauto); dafür gibt es meist besser und flexiblere externe Lösungen. Zudem muss die Familie hinter einem stehen. Und wenn sich der Erfolg einstellt, dann geniesse den Erfolg!

6 Responses to Label Label – Etikettentücher als Bestseller

  1. […] Und nun lese ich bei Burkhard Label Label – Etikettentücher als Bestseller. Da nutzt die Holländerin Jolanda eine Marktlücke und bietet Tücher an, die nur zum Schnuffeln und Kuscheln da sind. Die Tücher haben das Wichtigste gleich im Dutzend dran, nämlich Labels, die Etiketten, von denen ich eben sprach. […]

  2. […] spielzeugs sein, dass Ihr etwas wesentliches aus den Augen verliert? > > Eure Implementierungen betreffen vermutlich keine 2-3% des > IT-Marktes. > Grosskonzerne mögen solche Server-Parks ja noch aufstellen und vor > allem finanzieren, das Gross der Firmen benötigen diese Rechenkraft > einfach nicht. > > Somit bauscht Ihr hier ein Thema auf, welches für 90% der Anwender > und > Anwendungen nicht relevant ist. Um Euer anerkennendes KnowHow zu > unterstreichen und es hier ständig untermauern zu wollen, dass > man’s > doch besser weiss, bringt meiner Ansicht nach wenig. Aber wenn’s > Euch > gut tut… > > Wer was auf welchen Servern in Euren Dimensionen aufsetzt, wird > wohl > immer Geschmacksache sein und eine Entscheidung Eures IT-Teams. Da > spielt das BS, denke ich mal, eine untergeordnete Rolle. Jemand > muss > das Ganze ja auch noch bezahlen. Absolut richtig. Deshalb habe ich ja auch geschireben, dass da kaum jemand benötigt. Trotzdem denke ich, dass auch bei kleinen oder mittleständischen Unternehmen Der Einsatz von anderen Lösungen als Access (als Backend) dringend zu empfehlen ist. nd hier haben eben C/S-Lösungen klare Vorteile, warum nicht mit Access als Firntend, zumal ich mir da sehr schnelle eine eigene App zusammenbatseln kann. Aus Gründen der Datensicherheit benötige ich aber auch bei kleineren Unternehmen eine sauebere TA-Verwaltung, die es mir ggf. z.B. ermöglicht, alles bis hin zum Crash punktgenau wieder hinzubekommen. Ausserdem kann eine Lösung auf Basis von Access […]

  3. […] Label Label – Etikettentücher als Bestseller Namensschnuller – Topseller gegen alle Erwartungen Sribble Couture – wenn die Kids zu Designern werden Erlebnis-Einzelhandel für Kinder: Build-a-Bear-Workshop Bau Dir Deine eigene Puppe aus der Muppets-Show Ridemakerz: Bau Dir Dein eigenes Spielzeugauto zusammen flattenme: Personalisierte Kinderbücher aus den USA Das individuelle Kinderbuch dank personalisierter Aufkleber Hoergewandt bietet personalisierte Hörbücher für Kinder an Pacimal: Schnuller mit Plüschtier Gib-Bee: Innovative Produkte für Baby´s Lütte leihen – Strampler-Flatrate Babyreise – Spezialanbieter für Reisen mit Baby´s und Kleinkindern babytoupee – endlich hübsche Babyfotos Crazy und erfolgreich: High-Heels für Baby´s « Beitrag zur Blogparade: Never forget – meine besten Blogartikel   […]

  4. […] Label Label – Etikettentücher als Bestseller Namensschnuller – Topseller gegen alle Erwartungen Sribble Couture – wenn die Kids zu Designern werden Erlebnis-Einzelhandel für Kinder: Build-a-Bear-Workshop Bau Dir Deine eigene Puppe aus der Muppets-Show Ridemakerz: Bau Dir Dein eigenes Spielzeugauto zusammen flattenme: Personalisierte Kinderbücher aus den USA Das individuelle Kinderbuch dank personalisierter Aufkleber Hoergewandt bietet personalisierte Hörbücher für Kinder an Pacimal: Schnuller mit Plüschtier Gib-Bee: Innovative Produkte für Baby´s Lütte leihen – Strampler-Flatrate Babyreise – Spezialanbieter für Reisen mit Baby´s und Kleinkindern babytoupee – endlich hübsche Babyfotos Crazy und erfolgreich: High-Heels für Baby´s « Beitrag zur Blogparade: Never forget – meine besten Blogartikel   […]

  5. HKR-Welt sagt:

    …sehr interssanter Blog… 🙂

Schreibe einen Kommentar