In Geschäftsidee, Idee - Drink

Kalter Kaffee kann ein “heißes” Geschäft werden

Warum muss man eigentlich Kaffeebohnen aufkochen, wenn man den Kaffee kalt trinken will? Das hat sich wohl auch der 20 jährige US-Student Luke Kelly aus Westchester gedacht und “braut” sich seinen Kaffee bei Zimmertemparatur. Dafür braucht Luke keine Kaffeemaschine, sondern einen Topf, Wasser, Kaffeepulver, Kaffeefilter, Einmachgläser und viel Zeit (statt Hitze). Zuerst vermischt er das Kaffeepulver mit Wasser (auf die richtige Dosis kommt es an) in einem Topf und lässt das “Gemisch” für 24 Stunden bei Zimmertemparatur stehen. Dann wird die Flüssigkeit mehrfach gefiltert und in ein Einmachglas gefüllt. Fertig ist der “cold brewed” Kaffee. Der Kaffee kann mehrere Wochen im Kühlschrank aufbewahrt werden und auch heiß getrunken werden.

Aber Luke stellt diesen “cold brewed” Kaffee nicht nur für sich und seine Freunde her, sondern verkauft das Getränk auch unter dem Label “Luke´s Brew”. Als Vertriebspartnerin hat er einen ortsansässigen Süßigkeitenkatenladen gewinnen können. Maria Valente, die Inhaberin des Geschäftes, hat Luke gerne und die Arme gegriffen. Und mittlerweile ist “Luke´s Brew” in den Geschmacksrichtungen Kolumbia, Haselnuss und French Vanilla ein echter Verkaufsrenner. Da die elterliche Küche nicht mehr ausreicht, um die nötigen Mengen an Kaffee zu produzieren, nutzt er die Küche eines Gastronomen. Und als Verkaufsbehälter benutzt er Einmachgläser, die es für wenig Geld gibt und vielfach wiederverwendet werden können.

Luke träumt schon jetzt davon, dass sein Getränk bald amerikaweit angeboten wird. Bis jetzt will er sein Studium noch fortführen. Wenn allerdings die Nachfrage und Zahl der Verkaufsstellen steigen, wird es schwierig sein, beides unter einen Hut zu bringen. Die weitere Entwicklung kann jeder im lukesbrew-Blog verfolgen. In einem Punkt ist sich Luke schon jetzt sicher: Ganz so schnell wird man sein Getränk nicht “kopieren” können. Denn es hat extreme viele Selbstversuche gebraucht, bis Luke das richtige Kaffeepulver und die richtige Dosis gefunden hat, damit ihm und seinen Freunden das Getränk wirklich geschmeckt hat.

Gefunden in abclocal

Schreibe einen Kommentar