In Geschäftsidee, Idee - Produkt, Marketing - Story

Namensschnuller – Topseller gegen alle Erwartungen

Am Samstag habe ich hier im Blog über einen Schnuller mit Plüschtier als Geschäftsidee berichtet. Im Rahmen der Berichterstattung hat mich Christian Maria Fischer auf eine andere Geschäftsidee rund um den Schnuller aufmerksam gemacht: Der Namensschnuller. Die Dänin Pia Callesen hat diesen Schnuller mit Namensschriftzug entwickelt und verkauft ihn seit 2005 über das Internet. Zu Beginn hat kaum jemand und auch keiner Schnullerproduzent daran geglaubt, dass der Namensschnuller ein Topseller werden könnte. Mittlerweile verkauft die Dänin 50.000 Schnuller und zwar im Monat. Ihr einziger Distributionskanal ist das Internet. Auf Ihrer Webseite erklärt sie, wie sie auf ihre Geschäftsidee gekommen ist und warum sie trotz aller Zweifel an den Erfolg geglaubt hat:

“Wenn ich meinen Sohn Frederik von der Krippe abholen wollte, war sein Schnuller oft verschwunden, und ein anderer – mit den dazugehörigen Bakterien – war in seinem Mund gelandet. Deshalb ging ich auf die Suche nach einem Schnuller mit dem Namen meines Kindes darauf. Allerdings bekam ich in allen Geschäften die gleiche Antwort: Ich solle den Namen mit einem wasserfesten Stift auf den Schnuller schreiben oder ein Namensschild aufkleben. Daraufhin habe ich mich dafür entschieden, allen Eltern einen Qualitätsschnuller mit eingraviertem Namen anzubieten, um dem Problem mit den vertauschten und verschwundenen Schnullern beizukommen. Und ein schöner und vor allem persönlicher Qualitätsschnuller – wer kann dazu schon nein sagen?”

Mittlerweile gibt es fast auf der ganzen Welt Kunden, die den Namensschnuller kaufen. Die Top 5 Verkaufsländer sind nach Aussagen von Pia Callesen: Deutschland, Dänemark, Schweden, Belgien und Amerika. Dabei bewirbt sie ihr Produkt “nur” im Internet und in Babyzeitschriften. Auch in der Presse wird über den Namensschnuller häufig berichtet. Das liegt u.a. an der einprägsamen Story, die ich oben zitiert habe. Und dann hilft natürlich auch noch Mundpropagande. Umso häufiger Baby´s mit diesen personalisierten Schnullern gesehen werden, umso häufiger reden die Mütter untereinander darüber. Erst vor kurzem habe ich in einer Studie gelesen, dass junge Mütter die besten WOM-Botschafter überhaupt sind. Zudem verkauft die Dänin die Schnuller im Dreierpack, damit die Versandkosten nicht überdurchschnittlich zu Buche schlagen.

Weitere Artikel zum Thema:

3 Responses to Namensschnuller – Topseller gegen alle Erwartungen

  1. […] Es freut uns natürlich, daß wir jetzt als 139. Newcomer vorgestellt werden. Vielen Dank für die Empfehlung. Wir wünschen uns viele Leser und Interessenten für die “Königin der erneuerbaren Energien“. Natürlich kann sich jeder auch unsere Vorstellung genauer anschauen. Oder im Blog von H. Schneider rumstöbern. Dies kann ich besonders unseren frisch verheirateten Mitarbeitern empfehlen. Direkt nach uns hat er eine originelle Geschäfts-Idee vorgestellt. […]

  2. […] Label – Etikettentücher als Bestseller Namensschnuller – Topseller gegen alle Erwartungen Sribble Couture – wenn die Kids zu Designern werden Erlebnis-Einzelhandel für Kinder: […]

  3. […] Lesern dieses Blogs bekannt sein könnte, weil er hier schon mehrfach Kommentare abgegeben und zweimal als Ideengeber für Blogpostings fungiert hat. Er betreute als Konzepter und Projektleiter […]

Schreibe einen Kommentar