In Geschäftsidee, Idee - crazy, Idee - Web

Crazy Geschäftsidee aus der Schweiz: needaproblem.com

Vom Deutschen sagt man, dass er sich nicht wohlfühlt, wenn er keine Probleme hat. Tatsächlich haben wir in weiten Teilen der Welt das Image, etwas grimmig durch die Welt zu laufen. Umso verwunderlicher ist es, dass nicht wir, sondern drei Schweizer auf die Idee gekommen sind, die Webseite www.needaproblem.com zu launchen. Hier kann man sich, wie der Name schon sagt, Probleme kaufen, von 1 EUR (trivial) bis 5.000 EUR (fast unlösbar).

In einem Welt-Artikel wird jetzt verraten, wie die Idee gute 3 Monate nach Launch eingeschlagen ist: “Seit das Internetunternehmen vor drei Monaten auf den Markt ging, wurden rund 750 Probleme gekauft, meist triviale (1 Euro), einfache (5 Euro) und normale (50 Euro), einige Male auch das schwierige zu 500 Euro. Die Scheu vor dem fast unlösbaren Problem (5000 Euro) ist groß – bislang gibt es erst eine Anfrage -, aber bei dem Warnhinweis auf der Website auch verständlich: “Dieses Problem wird Ihr Leben mit großer Wahrscheinlichkeit grundlegend verändern.”

Als ich von der Idee gelesen habe, stellten sich mir gleich zwei Fragen: 1. Wer kauft solche Ideen. 2. Wann werden die Gründer damit Gewinne machen? Beides beantwortet Hansmartin Amrein, einer der drei Gründer, im Welt-Interview:

“Als “Need a problem” im Herbst startete, kauften vor allem Frauen ein Problem, sagt Amrein, inzwischen sei das Geschlechterverhältnis bei der Kundschaft ausgeglichen. Sie habe einen hohen Bildungsgrad und komme vor allem aus Deutschland. Verdienen lässt sich bei dem Geschäft mit den Problemen – noch – nicht viel. Schon in diesem Frühjahr aber, wenn die englischsprachige Seite freigeschaltet wird, rechnet Amrein mit schwarzen Zahlen. Vor allem in den USA hofft er dann auf einen regelrechten Run auf die hausgemachten Probleme.”

6 Responses to Crazy Geschäftsidee aus der Schweiz: needaproblem.com

  1. Eine Seite, die keiner wirklich braucht und die trotzdem vielleicht einen schönen Gewinn an das Gründerteam bringt. Es ist einfach eine Idee, die es vorher noch nicht gab und die ja jetzt schon für den Sinn recht erfolgreich ist.

    Was mich wirklich erstaunt…kaum ist ein Artikel über die Seite auf weltonline, schon schreiben auch alle Blogs in großem Maße darüber. Ein wirklich toller Effekt für die Seite, die wahrscheinlich nun einen riesen Ansturm an neuen Käufern haben wird. Mal schauen was aus der Sache wird, ich drücke auf jedenfall die Daumen. Das Internet braucht solche verrückten Geschichten einfach!

  2. Raventhird sagt:

    Kann man da auch Probleme VERkaufen, die der Käufer dann löst? Ich hätte da so eine handvoll im Angebot.

  3. Erfolg sagt:

    Die Idee ist echt sehr außergewöhnlich, aber der Erfolg gibt ihnen recht.

  4. Jordan sagt:

    Finde die Idee sehr kreativ und gut umgesetzt, hat eben ein Platz verdient unter dem Blog der Schweizer Erfindungen – Land der Erfinder

Schreibe einen Kommentar