In Geschäftsidee, Idee - Produkt, V - Update

Update-News (3)

  • Susan Boyle verliert im Finale „Britain´s got Talent“
    Susan Boyle konnte zwar im Finale mit mehr als 19 Mio. Zuschauern acht Teilnehmer hinter sich lassen, unterlag aber knapp (mit 20,2 % zu 24,9 % der 4 Mio. Stimmabgaben) der Street Dancer Gruppe „Diversity“. AFP meldet allerdings: „Trotz des enttäuschenden zweiten Platzes könnte Boyle eine große Karriere bevorstehen. Nach britischen Medienberichten könnten ein Plattenvertrag sowie ein geplantes Buch und ein Film über ihr Leben der alleinstehenden Frau bis zu neun Millionen Euro einbringen.“
  • Schwarze Hautpflaster haben das Potential zum Millionenseller
    Im Februar 2008 haben wir hier im Blog prognostiziert, dass Schwarze Hautpflaster zu Millionensellern werden und die Basis für eine lukrative Geschäftsidee werden könnte. Beatrice Pfister hat sich daraufhin gemeldet, weil sie seit 2007 Pflaster für dunkelhäutige Menschen anbietet. Konkret kann mein eine Packung mit 24 Pflastern in vier Größen und Formen bestellen. Ein englischer Anbieter geht noch einen Schritt weiter, indem er seit kurzem Pflaster in fünf verschiednen Farbtönen anbietet, von Kakao bis Bronze.
  • InqBox: Die Erfinder der Verkaufsfächer kommen aus Asien
    Die Idee, einzelne Verkaufsfächer zu vermieten, kommt aus Asien. Unter dem Label „inQbox“ gibt es solche Geschäfte seit 2003 in Asien, konkret in Singapore und Malaysia. Hier in Deutschland gibt es seit einigen Jahren das Fach-Geschäft in Düsseldorf. Ich wundere mich, warum sich dieser Trend noch nicht in allen großen Städten der Welt durchgesetzt und jemand ein Franchisekonzept daraus entwickelt hat.
  • Weblin ist gescheitert
    deutsche-startups hat gemeldet: „Der weblin-Betreiber Zweitgeist ist am Ende – das 2006 von Christine Stumpf und Heiner Wolf gegründete Start-up ist in die Insolvenz geschlittert. Bereits Anfang Mai bestellte das Amtsgericht mit Rechtsanwalt Jörn Weitzmann einen Insolvenzverwalter. Der Niedergang von weblin begann mit einer geplatzten Finanzierungsrunde.“

One Response to Update-News (3)

  1. Carsten sagt:

    InqBox: …Ich habe letzte Woche mit zwei Künstlerinnen gesprochen und ein Feedback erhalten wie erfolgreich das ganze ist:

    Einhellige Antwort: Man verdient viel zu wenig, bzw. muss zu viel abgeben an den Shopbesitzer.

    Wir haben in Hamburg auch zwei solcher Läden, …für Käufer eine tolle Sache…aber offensichtlich nicht für die Verkäufer bzw. Hersteller/Designer/Künstler, etc.