In Geschäftsidee, Idee - Mobil, Marketing - Preis

Würden Sie im Bus auch gerne eine FirstClass haben?

Manchmal findet man Reiseangebote, die unschlagbar günstig erscheinen. Wenn man näher hinschaut, entdeckt man häufig einen oder mehrere Pferdefüße. So erfolgt bei solchen Billigurlauben häufig die Anreise via Bus. Wer schon einmal 24 Stunden oder mehr im Bus verbracht hat, weiß, dass danach keine Urlaubsstimmung mehr entstehen kann. Aber warum müssen denn immer so viele Passagiere in einen Bus gequetscht werden? Schliesslich kann man beim Fliegen auch zwischen Economy, Business und First Class wählen. Und selbst bei der Bahn kann man zwischen 1. und 2. Klasse wählen.

Die Verantwortlichen der Willer Travel Inc. in Japan haben sich über o.g. Probleme auch Gedanken gemacht und eine sehr komfortable Lösung dafür gefunden. Wer in den Willer Express Cocoon Bus einsteigt, der zwischen Osaka und Tokyo pendelt, wird bei der ersten Fahrt seinen Augen nicht trauen. Im Bus gibt es insgesamt nur 12 Sitzplätze für die Kunden, sechs in er linken Reihe und sechs in der rechten Reihe. Vergleichbar mit der First Class im Flugzeug hat man ein „eigenes Reich“, in dem man es sich bequem machen kann.

Um in den Sitzen bequem schlafen zu können, kann man den Sitzrücken um 140 Grad nach unten drehen. Wer nicht schlafen will oder kann, kann sich eines der vielen Filme am Bildschirm anschauen. Und wer lieber etwas arbeiten will, hat Zugriff auf WLAN. Diesen Luxus gibt es natürlich nicht umsonst. Man muss für eine Fahrt von Osaka nach Tokyo mehr als 100 USD investieren. Aber welcher Geschäftsmann ist nicht bereit, diesen Preis zu bezahlen? Die Fahrt dauert zwar länger als mit dem Flugzeug und dem Zug, aber bequemer geht es bestimmt nicht. Lessons learned: Auch Busfahrten können luxuriös sein.

Gefunden im inventorspot-Blog

One Response to Würden Sie im Bus auch gerne eine FirstClass haben?

Schreibe einen Kommentar