In Geschäftsidee, Idee - Agent, Idee - Hotel, Idee - Tourismus, Marketing - Service

Bei Soverinn ist der Hotelgast wieder König

Heute will ich eine etwas andere Hotelvermittlungsplattform vorstellen, die sich noch im Beta-Status befindet. Dafür gibt es schon eine Präsentation via Slideshare, die das Konzept sehr gut beschreibt (warum nutzt das eigentlich nicht jedes StartUp in der BetaPhase). Es handelt sich um die Webseite Soverinn.com. Auf dieser Plattform soll nicht der Preis für die Übernachtung im Hotel im Vordergrund stehen (wie das sonst auf anderen Plattformen üblich ist), sondern der Anlass, warum der Hotelgast das Hotel besuchen will. Wenn der Hotelgast auf Geschäftsreise ist, hat er andere Bedürfnisse, als wenn er sich im Urlaub oder auf Hochzeitsreise befindet. Wenn er alleine reist, hat er andere Wünsche, als wenn er zusammen mit seiner Frau oder gesamten Familie reist. Nur wenn das Hotel weiß, warum der Kunde dort Gast ist, kann es auch individuellen Top-Service anbieten.

Um den Ansprüchen gerecht zu werden, arbeitet Soverinn nur mit wenigen ausgewählten Hotels in jeder Stadt zusammen. Mit dieser Vorauswahl will Soverinn den Gästen und auch den kooperierenden Hotels entgegen kommen. Der Gast hasst es, zwischen 100 und mehr Hotels aussuchen zu müssen. Und die Vermittlungswahrscheinlichkeit für Hotels steigt, wenn die Auswahl für den Gast überschaubar ist. Warum ist das für die Hotels so entscheidend? Vor der Vermittlung kommt die Arbeit. Wenn ein Gast eine Hotelsuche startet und den Anlass für die Reise mitteilt, haben die Hotelmitarbeiter die Chance, anonym via Soverinn in Kontakt zu treten, um spezielle Angebote und Services zu unterbreiten. So kann ein Hotel mit außergewöhnlichem Concierge-Service wieder punkten und muss den Preiskampf nicht scheuen.

Obiges Beispiel zeigt sehr anschaulich, dass guter Service häufig nur vermittelbar und möglich ist, wenn zwischen Kunden und Anbieter im Vorfeld kommuniziert wird. Dieser Überzeugung ist auch die britischen Vermittlungsplattform Makemeaholiday. Hier können Urlauber ihre Vorstellungen von ihrem Traumurlaub inkl. Angabe der Urlaubsregion, Zweck des Urlaubes etc angeben und anschließend können Reisevermittler Angebote mit Preis und Leistungen abgeben. Im weiteren Sinne handelt es sich also um eine Ausschreibungsplattform, wie wir sie im Geschäfts- und Privatleben schon vielfach kennen. Aber es geht auch bei Makemeaholiday nicht allein um den günstigsten Preis, sondern um die passgenauen Leistungen, die nur möglich sind, wenn kommuniziert wird.

Gefunden bei Springwise

2 Responses to Bei Soverinn ist der Hotelgast wieder König

  1. zztjurpp sagt:

    kgLK7t pfnzedckzgaj, [url=http://beawyiqvihxk.com/]beawyiqvihxk[/url], [link=http://xlefgscdzhra.com/]xlefgscdzhra[/link], http://wpsftqwdpgfl.com/

Schreibe einen Kommentar