In Geschäftsidee, Idee - Crowd, Idee - NonProfit, Idee - Web

Wollt Ihr kurz einmal die Welt retten?

Wir haben hier im Blog schon über viele Ideenplattformen berichtet. Ein besonderes Faible habe ich für Communities, in denen Ideen für eine bessere Welt gesucht und gesammelt werden. Dazu gehört zweifellos OpenIdeo.com. Hier haben sich bereits mehr als 30.000 User registriert, um Ideen oder Konzepte für eine bessere Welt einzustellen, darüber zu diskutieren und nachzudenken, wie diese Projekte zum Erfolg geführt werden können. Mehr als 5.000 Ideen und mehr als 2.500 Konzepteinreichungen zeigen, dass Menschen nicht immer monetäre Anreize brauchen, um sich zu involvieren. Das ist keine neue Erkenntnis, wenn man sich anschaut, wieviele Menschen sich weltweit ehrenamtlich vor Ort engagieren. Aber es ist schön, dass dies auch im Web funktioniert.

Welche Problemlösungen werden auf OpenIdeo besprochen? Das Spektrum ist sehr breit. Eine Gruppe macht sich z.B. Gedanken darüber, wie man verhindern kann, dass die Menschen so viele Lebensmittel wegschmeißen, indem man Produzenten und Konsumenten mehr miteinander vernetzt und die Produktion je nach Nachfrage der Konsumenten variabel gestaltet. Andere machen sich Gedanken darüber, wie man die Gesundheitsversorgung in ärmeren Stadtteilen verbessern könnte. Andere überlegen, wie man Web-Gründern besser helfen, die Wirtschaft wieder ankurbeln oder die Umweltbelastung verringern kann, indem weniger Elektronikschrott anfällt.

Das Gute an Plattformen wie OpenIdeo ist, das sich Menschen aus der ganzen Welt in Projekte einbringen können, die z.B. in Los Angels Süd durchgeführt werden. Damit können ganz andere Massen als nur vor Ort mobilisiert werden. Zudem entstehen durch die unterschiedlichen Menschen aus den unterschiedlichsten Regionen ganz neue Ideen, die sich „weg von ausgetrampelten Pfaden“ befinden. Allerdings hat OpenIdeo ein Problem noch nicht gelöst. Dass immer wieder Ideen besprochen werden, die woanders schon gelöst wurden. Es fehlt eine Know How Datenbank, aus der Lösungen gespeist werden können. Aus dieser Erkenntnis heraus ist vor knapp 7 Jahren dieses Blog entstanden.

Gut finde ich, dass es mit Solvish mittlerweile auch ein Copy Cat von OpenIdeo auf Non-Profit-Basis in Deutschland gibt. Allerdings verstehe ich nicht, warum es keine Vernetzung zu OpenIdeo gibt. Es wäre aus meiner Sicht vorbildlich, wenn Solvish die Arbeit von OpenIdeo mit unterstützen würde, indem z.B. auf aktuelle Projekte verlinkt wird und Übersetzungsleistungen in beide Richtungen angeboten werden würden. Zudem ist die Zahl der eingestellten Projekte auf Solvish noch sehr gering. Insofern könnte die Plattform mit Projekten, die auf OpenIdeo eingestellt wurden, mit mehr Leben gefüllt werden. Es gibt also noch viel Verbesserungspotential, allerdings ist das Wichtigste, dass ein Anfang gemacht wurde.

Gefunden auf basicthinking.de

One Response to Wollt Ihr kurz einmal die Welt retten?

  1. Menowin2000 sagt:

    Echt guter Artikel, wo ist der Like Button?

Schreibe einen Kommentar