In Geschäftsidee, Idee - Miete, Idee - Senior, Marketing - Fans

Das Fan-Feld-Gemeinschaftsgrab für Schalke 04 Fans über den Tod hinaus

Nach fünfmonatiger Bauphase wurde nun am Freitag, den 7. Dezember 2012 das Schalke 04 Fan-Feld feierlich eröffnet. Dabei handelt es sich um ein Gemeinschaftsgrab, das sich nicht nur auf dem Friedhof Gelsenkirchen Beckhausen-Sutum befindet, sondern auch in unmittelbarer Nähe zur Veltins-Arena, in der die Heimspiele von Schalke 04 stattfinden. Die Idee dazu hatte Ender Ulupinar, der auch geschäftsführender Gesellschafter der Betreibergesellschaft Schalke Fan Feld GmbH ist. An dieser Gesellschaft ist nicht der Verein Schalke 04 beteiligt, wie man meinen könnte. Vielmehr hat der Verein eine Lizenz an die Betreibergesellschaft vergeben.

Was kostet es nun, auch über den Tod hinaus Schalke 04 so eng verbunden zu sein? Die Kosten für eine Urnen-Grabstelle inkl. 25 Jahre Pflege beginnen bei 5.406 EUR zzgl. städtischer Gebühren (liegen derzeit bei ca. 1.600 EUR) und Bestatterkosten. Umso näher das Grab am Mittelkreis des Gemeinschaftsgrabes, das in Form eines Fußballfeldes angelegt wurde, liegt, umso teurer sind die Kosten. Wer statt eines Urnengrabes ein Reihengrab bucht, muss nochmals Geld drauflegen. Und er zu Lebzeiten einen bestimmten Platz reservieren will, muss einmalige Reservierungsgebühren ab 1.250 EUR sowie jährliche Pflegekosten in Höhe von 125 EUR bezahlen. Je nach Lage des Grabes steigen auch hier die Kosten an.

Am Tag der Eröffnung gab es schon die erste Beisetzung eines Paares, wobei es sich um eine Grabumbettung handelte. Zudem kann die Schalke Fan-Feld GmbH schon über 60 Reservierungen und mehr als 100 konkrete Anfragen vermelden. Diese Zahl wird aufgrund der flächendeckenden medialen Berichterstattung in Print, Radio und Fernsehen sicherlich in nächster Zeit noch stark ansteigen. Allerdings sind nicht nur in der Veltins-Arena, sondern auch auf dem Schalke Fan-Feld die Plätze begrenzt. Dort stehen derzeit 731 Grabstellen zur Verfügung. Sollte die Tendenz zum kleinflächigeren Urnengrab gehen, so könnten die Plätze auf dem in ovaler Stadionform angelegten und ca. 3600 Quadratmeter großen Grabfeld auf dem Friedhof Beckhausen-Sutum noch auf 1904 (Gründungsjahr des Vereins) erweitert werden.

Für uns scheint diese Form des Gemeinschaftsgrabes noch sehr ungewöhnlich sein. Im Prospekt der Betreibergesellschaft wird dies gleich relativiert: “Gemeinschaftsgräber haben in vielen Ländern eine lange Tradition. Sie dienen der Bestattung von Menschen, die im Leben viel miteinander verband, z. B. die Zugehörigkeit zu einer bestimmten Religion, Berufsgruppe, Kultur oder eben gerade in der heutigen Zeit der Leidenschaft Fußball. Gemeinschaftsgrabfelder stellen eine moderne, kostengünstige und pflegeleichte Alternative zur Einzelbestattung dar, ohne dass die eigene Persönlichkeit verloren geht wie etwa bei der anonymen Grabstätte”. Klingt so, als ob diese Form der Grabstätten auch in Deutschland zum Trend werden würden.

One Response to Das Fan-Feld-Gemeinschaftsgrab für Schalke 04 Fans über den Tod hinaus

  1. […] mehreren Jahren habe ich hier im Blog über das Schalke 04 Fan-Feld berichtet (siehe auch Foto oben). Dabei handelt es sich um ein […]

Schreibe einen Kommentar