In Geschäftsidee, Idee - ecommerce

Canopy erfindet Amazon neu, ohne dem ECommerce-Giganten direkt Konkurrenz zu machen

Es gibt zahlreiche Webgiganten, die das Sprungbrett für tausende StartUps darstellen. EBay ist solch ein Sprungbrett. Facebook ist auch solch ein Sprungbrett. Und Amazon erfüllt auch solch eine Funktion. Egal, ob als ECommerce-Anbieter oder als junge Autor, der via Selfpublishing den Durchbruch wagt. Es ist weniger bekannt, dass Amazon an sehr viele Partner hohe Affiliate-Provisionen bezahlt und damit einen wichtigen und manchmal sogar den wichtigsten Revenuekanal darstellt.

Diesen Weg geht auch das kanadisch-amerikanische StartUp Canopy. Denn letztlich präsentiert Canopy auf seiner Webseite nur Produkte, die auf Amazon zu kaufen sind. Dargestellt wird alles im Pinterest-Stil. Im Mittelpunkt stehen die Facebook-Freunde, die auf Canopy Produkte präsentieren, die sie mit gutem Gewissen weiterempfehlen. Das klingt alles nicht besonders neu, wenn man an Wish und Wanelo denkt, über die ich vor kurzem hier im Blog berichtet habe. Letztlich sind nur Nuancen anders als die eben genannten Vorbilder, die bereits kapitalkräftige VC´s für sich begeistern konnten.

Letztlich ist Canopy ein sehr gutes Beispiel dafür, ein bestehendes Angebot (Amazon) in anderem Design, anderer Usability und anderem Kontext (Social und mobile Commerce) neu zu präsentieren. Ich nenne es das Windschattenprinzip. Es handelt sich nicht um Schmarotzermarketing, denn letztlich profitiert Amazon am meisten von der Arbeit Canopy´s. Und Canopy muss nichts neu erfinden, sondern nur neu kombinieren und wenn auch nur in Nuancen (im Vergleich zu Konkurreten wie Wish und Wanelo). Und da die Startkosten bei dieser Strategie sehr übersichtlich sind, kann man auch live hin und her testen, bis es schnackelt. So schön ist die neue Lean-StartUp-Welt im ECommerce-Business.

One Response to Canopy erfindet Amazon neu, ohne dem ECommerce-Giganten direkt Konkurrenz zu machen

  1. […] sehr erfolgreiche Konzepte miteinander zu kombinieren. Ein Beispiel dafür ist die ECommerce-Seite Canopy. Hier werden nur Produkte aus dem Amazon-Shop verkauft, allerdings im Design von Pinterest. Eine […]

Schreibe einen Kommentar