In Geschäftsidee, Idee - Entertain, Idee - Web

mylingo-App bietet für Kinofilme die Synchronstimme in der passenden Sprache an

Der Second Screen Trend bringt immer mehr neue Geschäftsideen hervor. So habe ich z.B. vor einiger Zeit vom Webdienst “Easy Way Subtitels” berichtetet, der auf Smartphones und Tablets die Untertitel in verschiedenen Sprachen zum passenden brasilianischen TV-Programm einblendet. Möglich wird das durch die Nutzung von Google Translate.

Eine andere Lösung bietet seit kurzem MyLINGO für angesagte Kino-Blockbuster an. Via App kann man den Kinofilm in der passenden Landessprache (Ausgangssprache ist englisch) anhören. Damit soll es Touristen oder Einwanderern in den USA ermöglicht werden, dass sie einen Kinofilm in englischer Sprache verstehen, obwohl sie der Sprache nicht mächtig sind. Der Service wird nur für eine ausgewählte Filme angeboten und kostet auch eine Gebühr pro Audiofile. Aber es ist ein Angebot mehr für alle, die trotzdem alle Gags im Kinofilm verstehen wollen, obwohl sie der Sprache nicht mächtig sind.

Konkurrenz besteht natürlich durch andere Second Screen Untertitelanbieter und durch Communities, die zu den jeweiligen Firmen im Crowdsourcingstil die passenden Untertitel in verschiedenen Sprachen erstellen. So lernt man auch auch viel schneller eine neue Sprache. Und letztlich schauen längst nicht mehr alle die Kinofilme im Kino an. Trotzdem gibt es viele “Wege nach Rom” und letztlich entscheidet der Kunde, welchen Service er am liebsten in Anspruch nimmt. Mehr zu den Hintergründen der Idee gibt es im folgenden Video:

Schreibe einen Kommentar