In Crowdfunding, Featured, Geschäftsidee, Idee - ecommerce

starterstore.de: Europas erster Online-Store für schwarmfinanzierte Produkte

Viele können sich noch an die Crowdfunding-Hype rund um die Pebble-Watch erinnern. Mehr als 10 Mio USD konnten die Erfinder im Jahr 2012 via Kickstarter einsammeln. Danach kam allerdings schnell Ernüchterung auf, weil das Produkt viel später als erwartet ausgeliefert wurde. Noch schlimmer: Viele deutsche Crowdfunder schauten gänzlich “dumm” aus der Wäsche, weil ihre Lieferung vom deutschen Zoll einkassiert wurde. Ich habe darüber ausführlich hier berichtet.

Nicht nur aus diesem Grund wurde es längstens Zeit, dass es einen Onlineshop gibt, auf dem man Produkte kaufen die, die aus erfolgreichen Crowdfundingaktionen vornehmlich außerhalb Deutschlands hervorgegangen sind. Denn neben Einfuhrbeschränkungen und Einfuhrumsatzsteuer und Zollgebühren ab bestimmten Preisgrenzen entstehen bei solchen Aktionen für deutsche Kunden häufig auch hohe Versandkosten und lange Lieferzeiten. Ein Grund liegt darin, dass sich viel zu wenige Initiatoren von Crowdfundingprojekten über den Versand ins Ausland informieren und darauf eingerichtet haben.

Dank des starterstore soll damit endlich vorbei sein. Er ist nach eigenen Angaben Europas erster Marktplatz für die besten Crowdfunding-Produkte mit niedrigen Versandkosten und schneller Lieferung! Die Vorteile sind im Überblick:

  • Preisvorteil durch geringe Versandkosten
  • Schnelle Lieferung, da wir die Ware auf Lager in Deutschland haben
  • Deutsche Gewährleistung & europäisches Widerrufsrecht
  • Keine Probleme mit Zollgebühren, Zollunterlagen und der Einfuhrumsatzsteuer
  • Sichere Zahlungsmethoden, wie Überweisung oder Paypal mit versichertem Versand

Wie machen sie das? Die Antwort steht auf der Webseite: “Wir scannen die großen und kleinen Crowdfundingportale, um einzigartige und hochwertige Produkte für euch zu finden. Diese kaufen wir direkt bei den Herstellern ein und schaffen es, durch niedrigere Versandkosten und Mengenrabatte die Produkte günstiger anzubieten. Dadurch spart ihr Versandkosten, Einfuhrumsatzsteuer und Zollgebühren.” Zudem können damit vorrangig Startups, die solche Crowdfundingaktionen starten, schnell und effektiv nennenswerten Umsatz mit ausländischen Kunden erzielen. Clever.

ostrich-pillow

Damit der Abverkauf gesteigert werden kann, präsentiert der starterstore regelmäßig das Produkt der Woche. Und er präsentiert übersichtlich die meistverkauften Produkte des Shops. Dazu gehört z.B. das OSTRICHPILLOW, das Kissen, Polster und Kleidungsstück in einem ist (siehe Bild oben). Oder das Go Key-Armband, das den Schlüssel im Armband verstaut, wenn man schnell eine Runde um den Block joggen will. Neben sofort erhältlichen Produkte gibt es auch Angebote, die nur vorbestellt werden können. Aus o.g. Gründen ist einfacher und billiger, als es direkt beim Hersteller zu machen.

Für den nächsten Ausbauschritt hätte ich noch weitere Ideen. Wie wäre es, wenn sich starterstore im Auftrag Dritter an Crowdfundingaktionen beteiligt, um die günstigsten Preise für die deutschen Kunden zu erzielen (weil es im Rahmen von Crowdfundingaktionen meisten Early-Bird-Tarife gibt). Weiterhin könnte starterstore auch als Großhändler fungieren oder ausländischen StartUps beim Vertriebsaufbau bzw. Ansprache von passenden Vertriebspartnern helfen. Eine Basis-Geschäftsidee mit vielen Expansionsmöglichkeiten. Gefällt mir gut!

One Response to starterstore.de: Europas erster Online-Store für schwarmfinanzierte Produkte

  1. […] starterstore habe ich diese Woche schon ein Projekt aus den Top-20 o.g. Wettbewerbsrunde präsentiert. Im […]

Schreibe einen Kommentar