In Featured, Geschäftsidee, Idee - Produkt, Idee - Tourismus

Der Fugu-Koffer kann sich aufblasen wie ein Kugelfisch

Wir alle kennen die Situation. Wir reisen mit einem Koffer und auf einmal reicht der Platz nicht aus, um alles zu verstauen. Jetzt könnten wir eine zweite Tasche oder Koffer verwenden, aber das würden bedeuten, dass die Fluggesellschaft zusätzliche Gebühren verlangen würde? Geht das auch anders? Diese Frage stellte sich findige Erfinder und entwickelten der FUGU-Koffer. Dieser Koffer kann sich „aufblasen“ oder besser gesagt aufziehen wie eine Ziehharmonika.

Aus einem Koffer mit den Maßen 22 cm x 35 cm x 56 cm wird dadurch ein Koffer mit den Maßen 70 cm x 35 cm x 56 cm. Die Seitenwände sind stabil und stoßdämpfend, so dass der Koffer auch in diesem Zustand als Gepäckstück aufgegeben werden kann, ohne sich Gedanken machen zu müssen, ob er heil ankommt. Damit wäre auch eine bessere Lösung gefunden, als mit einer Tasche zu reisen, die zwar auch evtl. vergrößert werden kann, aber nicht so stabil das Innere der Tasche schützt.

Der FUGU-Koffer ist aber noch vielmehr als ein Raumwunder. So kann er auch als Mini-Kleiderschrank (inkl. Schubladen), Nachttisch, Mini-Schreibtisch oder Schminktisch verwendet werden. Damit hält man unterwegs Ordnung und hat gleich vier Möbelstücke in einem dabei. Damit ist der FUGU-Koffer ein praktischer Helfer unterwegs, VOR ALLEM wenn man nicht viel Platz hat.

Die Erfinder sind sich sicher, dass ihre Kickstarter-Kampagne in wenigen Tagen den nötigen Erfolg bringen wird. Um nicht dem Zufall zu überlassen, wird schon im Vorfeld kräftig die Marktingtrommel gerührt, damit ein fliegender Kickstarter-Start hingelegt werden kann. Das ist vorbildlich. Deine eine Kampagne ist nur so gut, wie es die Vorbereitung zulässt. Und genau hier mangelt es noch an vielen Kickstarter-Kampagnen.

Schreibe einen Kommentar