In Featured, Geschäftsidee, Idee - Mobil, Idee - Tech, Innovation, Trends

Elon Musk plant Hyperloop-Teststrecke in Texas

Mehrere Monate war es still um Hyperloop, die neue Durchbruchsinnovation von Elon Musk. Wir haben über dieses neu geplante Transportsystem in Röhren erstmals im Juli 2013 hier im Blog berichtet. Jetzt hat Elon Musk in einem Tweet mitgeteilt, dass eine Teststrecke für den Hyperloop in Texas gebaut werden soll.

Der Ars-Technica-Reporter Lee Hutchinson hat nach diesem Tweet von Elon Musk erfahren, dass die Teststrrecke ca. 8 Kilometer (5 Meilen) lang sein soll. Damit scheint sich die Vermutung zu bestätigen, dass Musk den nächsten Schritt selbst unternimmt, um das Hyperloop-Projekt zum Erfolg zu führen. Er hatte zwar immer betont, dass es bei dem Hyperloop-Projekt um ein Open-Source-Projekt handeln sollte, aber sich natürlich auch dort selbst einbringen würde, wo es aus einer Sicht nötig sei.

Damit könnte das Projekt jetzt neuen Schwung bekommen. Denn ursprünglich plante Musk, dass die erste Teststrecke Anfang 2015 fertig sein sollte. Das wird wohl nicht mehr gelingen, aber in diesem Jahr könnte es noch klappen. Dieser Zeitdruck liegt wohl auch daran, dass Konkurrenten ebenfalls ähnlich ehrgeizige Pläne haben, gerade was den Zeitplan angeht (z.B. ET3).

Doch Musk hat mit seinem Hyperloop-Projekt einen entscheidenden Vorteil gegenüber der Konkurrenz: Mittlerweile sollen schon mehr als 100 Personen am Hyperloop-Projekt arbeiten, wenn auch nebenher. Die meisten dieser Freiwilligen sollen im Hauptberuf bei den großen Flugzeugherstellern und Raumfahrtunternehmen beschäftigt sein oder noch studieren. Die Motivation: An einem visionären Projekt mitarbeiten und der Erhalt von Aktienoptionen.

Fotoquelle: Konkurrenzprojekt ET3

Schreibe einen Kommentar