In Featured, Geschäftsidee, Idee - Gastro, Marketing - Kunde, Marketing - Preis, Marketing - Service

Die Servy-App bietet Rabatt gegen Feedback von Restaurantgästen

Christian Rach ist derzeit undercover unterwegs, um zu testen, ob die ausgewählten Restaurants wirklich so schlecht sind, wie es die Kritiker in den Internetbewertungsportalen behaupten. Dabei bedauert er, dass die Gäste nicht öfters direkt den Restaurantbetreibern ein Feedback vor Ort geben, vor allem wenn der Service oder das Essen mangelhaft waren. Nur so könnten die Gastronomen schnell drauf reagieren und verhindern, dass die Kritiken im Internet ihren Ruin bedeuten. In den USA gibt es dafür mit der Servy-App bereits eine passende Lösung.

Das Prinzip dieser App ist schnell erklärt: Wenn Gäste nach ihrem Restaurantbesuch via Servy-App ein Feedback geben, erhalten Sie zwischen 5 und 75 % Rabatt auf ihre Restaurantrechnung. Die Höhe des Rabatts können dabei die Restaurantbetreiber festlegen. Die App gibt dabei eine Empfehlung an die Gastronomen ab, wie hoch der Rabatt sein sollte. Ein gut besuchtes, erfolgreiches Restaurant kann schon mit 5 % Rabatt die Zahl der internen Feedbacks deutlich erhöhen, ein nicht bekanntes Restaurant muss in diesem Fall schon mit höheren Rabattquoten „wedeln“.

Ziel ist es nicht, Gefälligkeitsaussagen zu erhalten, sondern echtes, konstruktives Feedback, das dabei helfen soll, dass die Restaurants Essen und Service ständig verbessern können, bevor sich schlechte Kritiken in der Öffentlichkeit häufen. Das Feedback ist selbstverständlich vertraulich und wird nirgend öffentlich gemacht. Durch die Servy-App erhält man zahlreiche Feedback von Myster-Shoppern zum kleinen Preis. Bis jetzt setzen ca. 80 Restaurants in New York diese App ein. Konzept und Track Rekord überzeugten auch VC´s und Business Angels, die in einer Finanzierungsrunde 800.000 USD zur Verfügung stellten.

Schreibe einen Kommentar